Auszubildende im DIAKOVERE Fachschulzentrum

Ausbildung in Theorie und Praxis zum/zur Anästhesietechnischen Assistent/in (ATA)

Als Ausbildungsgrundlage dient die Empfehlung zur Ausbildung und Prüfung von Operationstechnischen Assistenten (OTA) und Anästhesietechnischen Assistenten (ATA) von der Deutschen Krankenhausgesellschaft.

Gemäß der Empfehlungen umfasst die Ausbildung 1600 Stunden theoretischen Unterricht sowie 3000 Stunden praktische Ausbildung.

Die ATA-Ausbildung (ATA = Anästhesietechnische Assistenz) dauert 3 Jahre.

Theoretischer Unterricht

Die theoretische Ausbildung findet im Blocksystem statt mit folgenden Unterrichtsfächern:

  • Anatomie und Physiologie
  • Anästhesie und Intensivmedizin
  • Erste Hilfe
  • Reanimation
  • Krankheitslehre
  • Grundlagen der Krankenpflege
  • Hygiene und Mikrobiologie
  • Krankenhausbetriebslehre
  • Arzneimittellehre
  • Berufs- und Gesetzeskunde
  • Physik und Chemie
  • Psychologie, Soziologie, Sozialmedizin
  • Kommunikation
  • Lehr- und Lernmethodik
  • Unfallverhütung
  • Organisation und Dokumentation

Praktischer Unterricht

Mindestens 3000 Stunden. Diese werden je nach Fachbereich in den eigenen oder in den kooperierenden Krankenhäusern durchgeführt.

Im Rahmen einer Rotation erfolgen praktische Anästhesie-Einsätze, wie z.B.

  • Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie
  • Ambulantes Operieren,
  • Aufwachraum
  • Neurochirurgie
  • Traumatologie (Unfallchirurgie) und/oder Orthopädie
  • Gynäkologie und/oder Urologie

Sonstige praktische Einsätze außerhalb der OP-Abteilungen:

  • Chirurgische Pflegestation
  • Diagnostikbereiche
  • Endoskopie
  • Intensivstation
  • Zentrale Notaufnahme
  • Schmerzdienst
  • Zentralsterilisation

Abschlussprüfung

Nach einer Ausbildungszeit von drei Jahren gibt es folgende Prüfungsbereiche:

  • Praktische Prüfung
  • Schriftliche Prüfung
  • Mündliche Prüfung

Die Bewertung der Prüfungen und Leistungen, die während der gesamten Ausbildungszeit erbracht worden sind, bilden die Abschlussnote.

Voraussetzungen für einen Ausbildungsplatz

  •  Realschulabschluss oder eine gleichwertige Schulbildung oder Hauptschulabschluss mit einer mindestens zweijährigen, abgeschlossenen Berufsausbildung oder die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung „Krankenpflegehelfer/in“
  • Vollendung des 18. Lebensjahres
  • Ihre vollständige Bewerbung mit Lebenslauf, zwei Lichtbildern sowie beglaubigten Kopien von Zeugnissen der Schulbildung und ggf. von vorherigen Tätigkeiten.

Ausbildungsvergütung

  • im ersten Ausbildungsjahr 910,99 Euro brutto
  • im zweiten Ausbildungsjahr 973,03 Euro brutto
  • im dritten Ausbildungsjahr 1.073,00 Euro brutto
 
zu unseren Spendenprojekten