Pflegekraft im Gespräch mit einem älteren Herren in der Altenpflege

Wichtige Veränderungen für Altenpflegekräfte

Auszug aus dem Ergebnis der Verhandlungen 2019 zum Tarifvertrag Diakonie Niedersachsen (TV DN)

1.  Die Gehälter für Beschäftigte in den Einrichtungen der Altenhilfe steigen bis 2022 um über 10%:

  • zum 01.05.2019 um 3% (mindestens aber 70 Euro)
  • zum 01.09.2019 um 0,50%
  • zum 01.01.2020 um 2,6% (mindestens 70 Euro)
  • zum 01.09.2020 um 0,75%
  • zum 01.01.2021 um 1,6%
  • zum 01.09.2021 um 0,75%
  • zum 01.09.2022 um ca. 1,00%

2. Vorteil für Berufsanfänger: Sie steigen gleich in die Erfahrungsstufe 2 ein:

Altenpflegefachkräfte erhalten bereits ab dem 1. Berufserfahrungsjahr das Gehalt gemäß der Erfahrungsstufe Stufe 2. Der Stufenaufstieg nach Stufe 3 erfolgt ab dem 6. Berufserfahrungsjahr.

3. Zusätzlich: Pflegezulage für alle Pflegekräfte:

Pflegekräfte in der Altenhilfe erhalten ab dem 01.01.2020 eine Pflegezulage von

  •   85 Euro (Entgeltgruppe E 1 bis E 4),
  • 100 Euro (Entgeltgruppe E5 bis E6),
  • 120 Euro (Entgeltgruppe E 7 bis E 9).

4. Höhere Zuschläge:

Es wurde darüber hinaus eine deutliche Verbesserung der Zuschläge für Dienste zu ungünstigen Zeiten (Wochenende, Feiertage) vereinbart.

5. Zusätzlich: Zulage für Praxisanleiter in der Pflege:

Praxisanleiter in der Pflege – die eine große Rolle in der generalistischen Ausbildung spielen werden – erhalten ab dem 01.01.2020 eine Zulage von monatlich 100 Euro.

Hier finden Sie die aktuelle Engelttabelle.

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Frau Britta Knoche
Personalreferentin für den Bereich Altenhilfe
Personalabteilung DIAKOVERE
0511 5354-282
Britta.Knoche@diakovere.de

 

 

 

Stand: 11.10.2019

 

 
zu unseren Spendenprojekten