Der dritte Tag der Offenen Tür der "FIT AG"

Veröffentlicht am:

Am 07. März 2018 hat der dritte „Tag der offenen Tür“ in der Maßnahme FIT AG (Förderung, Integration, Training zum ArbeitGeber) stattgefunden. Die Mitarbeitenden der Jobcenter der Region Hannover konnten sich erneut intensiv über die Aufgaben und Ziele der Maßnahme FIT AG informieren. Mittels einer PowerPointPräsentation informierten Roland Lüke (Jobcoach der Einstiegsphase), Tobias Köhler (Jobcoach der Praxisphase), Marion Schömburg (Psychologischer Dienst), Maria Kim (Sport- und Gymnastiklehrerin und Modulleiterin des Pflichtmoduls „Bewegen und Wohlfühlen“) und Mitarbeitende der Jobcenter im Beruflichen Bildungs- und Eingliederungszentrums von ihrer  interdisziplinären Arbeit. Der Koordinator für die Netzwerke ABC (Aktivierung, Beratung und Chancen) im Jobbcenter Region Hannover und FIT AG-Teamleiter Rainer Blasius und Heidrun Bellack, (Fachbereichsleiterin von der DIAKOVERE Annastift Leben und Lernen gGmbH des beruflichen Bildungs- und Eingliederungszentrums) moderierten die Veranstaltung. Etwa zwanzig Gäste waren anwesend und verfolgten interessiert die Präsentation. Sie stellten bei Kaffee und Kuchen ihre Fragen: „Wie ist der konkrete Ablauf der Maßnahme bezüglich Einstiegs- und Praxisphase?“„Müssen die Teilnehmenden nach der 4-wöchigen Einstiegsphase an der Praxisphase teilnehmen?“ „Welche Module werden für die Teilnehmenden in der Praxisphase angeboten“. „Wie wichtig sind die Sprachkenntnisse?“

Nach der interessanten Darbietung und der Beantwortung aller Fragen wurden die Räumlichkeiten der Maßnahme FIT AG besichtigt. Die Teilnehmenden des Moduls „Gesundes Kochen mit kleinem Geld“ haben in ihren Räumlichkeiten einen perfekt gedeckten Tisch für eine Feier präsentiert. Dieser stieß bei den Gästen auf große Zustimmung. Marieta Müller-Kruse (pädagogische Mitarbeiterin) erklärte den Gästen die Wichtigkeit des Moduls und das positive soziale Verhalten der Teilnehmenden.

Anschließend verabschiedeten sich Herr Blasius und  Frau Bellack von den Gästen und bedankten sich für die Teilnahme am dritten „Tag der offenen Tür“. Auch für die bisherigen Zuweisungen der Teilnehmenden bedankten sie sich und wünschen sich weiterhin eine gute Zusammenarbeit.

 
zu unseren Spendenprojekten