Kontaktmesse SAPHIR bei heinekingmedia

Veröffentlicht am: 12.04.2017 - 11:43 Uhr

Foto: Marcel Domeier

SAPHIR macht Menschen glücklich. Menschen, die eine Schwerbehinderung haben und Arbeit suchen. Seit dem 1. Juni 2015 bringt das Projekt SAPHIR Hannover vom DIAKOVERE Annastift Leben und Lernen Menschen mit Schwerbehinderung in Lohn und Brot. So auch Carolina Drewes. Die 57-Jährige war lange Zeit arbeitsuchend, kam über das Jobcenter zu SAPHIR. Wenig später der erste Erfolg: Drewes bekam von der Domicil Seniorenresidenz in der List einen Probevertrag als Betreuungskraft.

Inzwischen ist sie fest von Leiterin Angela Damm angestellt. Bei der 4. SAPHIR Kontaktmesse in den Räumen von heinekingmedia an der Hamburger Allee Anfang März kamen 45 Teilnehmer mit rund 90 Unternehmern aus 48 Firmen zusammen. Für Michaela-Uta Wollschläger ein Glücksfall. „Ich habe nicht mehr daran geglaubt, dass ich nochmal etwas finde“, sagt die 58-Jährige, die seit mehr als zehn Jahren ohne Arbeit ist. Bei der Kontaktbörse traf sie auf Joachim Hieke vom Leibniz Theater. Fünf Tage später startete sie ein dreimonatiges Praktikum in der Buchhaltung des Theaters. „Das hat gleich gepasst“, sagt Wollschläger. „Eine schöne Sache.“

Philipp Schaper

 
 
zu unseren Spendenprojekten