Die Schule und ihr Name

Mira Lobe ist Kinderbuchautorin. Ihre Bücher werden heute genauso gern gelesen wie vor 50 Jahren. Ihre Leitthemen fügen sich wunderbar in unser Schulkonzept:
 

  • Wer ausgegrenzt wird, muss einbezogen werden!
  • Wem Unrecht widerfährt, muss Recht geschehen!
  • Wer fremdbestimmt wird, muss sich seine Freiheit schaffen!

Mira Lobe wurde 1913 in Görlitz geboren. Als Jüdin wanderte sie 1936 nach Palästina aus, wo sie ihre Familie gründete. 1950 zog sie nach Wien und damit in den deutschsprachigen Raum um.

Mira Lobe schrieb viele Kinderbücher . Sie sind geprägt von Engagement und Toleranz, Geduld gegenüber Schwachen, Verständnis für Außenseiter und einem hintersinnigen Humor.

Das wohl bekannteste Bilderbuch heißt „Das kleine Ich bin Ich“, dessen Inhalt die Identitätsfindung und Akzeptanz von Andersartigkeit beschreibt.

- Weil ich da bin gibt es mich. Ich bin ich -

zurück

 
zu unseren Spendenprojekten