Aktuelle Hinweise zum Corona-Virus

gültig für den Wohn- und Betreuungsbereich

AKTUELLE HINWEISE ZUM CORONAVIRUS (COVID-19 BZW. SARS-COV-2)

gültig für den Wohn- und Betreuungsbereich

Sehr geehrte Damen und Herren,

zum Schutz der uns anvertrauten Bewohnerinnen und Bewohner sowie unserer Mitarbeitenden, gelten bei uns diverse Regelungen, welche wir und Sie gehalten sind zu befolgen. Die Themen dazu entnehmen Sie bitte den unteren Punkten bzw. Fragen.

Bitte helfen Sie mit, Übertragungen von Virusinfektionen, wie dem neuartigen Corona-Virus (COVID-19 bzw. SARS-CoV-2) zu vermeiden.

Ältere und kranke Menschen mit Vorerkrankungen sind durch Infektionen besonders gefährdet.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und Ihre aktive Mitarbeit!

Zu unseren Corona-Hygienetipps

Informationen zu den Corona-Schutzimpfungen

Wie weit ist es mit den COVID-19 Impfungen im Wohn- und Betreuungsbereich?

(Fast) Alle 2. Impfungen haben stattgefunden! Wir können mit Freude berichten, dass am 05.05.2021 die letzten Bewohner*innen und Mitarbeitenden ihre 2. Impfung erhalten haben und am 20.05.2021 den Zeitraum erreicht haben, der sie zu den Erleichterungen berechtigt, die für Geimpfte und Genesene gelten. Welche Erleichterungen dies genau sind und wie sie sich auf die Besuche auswirken, lesen Sie weiter unten unter der Rubrik Besuche.

Personen, die ihre 1. Impfung an den Tagen der 2. Impfungen (29.04. und 05.05.2021) erhalten haben, werden am 10.06.2021 ihre 2. Impfung erhalten und am 25.06.2021 den Zeitraum erreicht haben, der sie zu den Erleichterungen berechtigt. Diese Impfungen werden ebenfalls von den mobilen Impfteams bei uns in der Einrichtung durchgeführt.

Wir möchten es uns an dieser Stelle nicht nehmen lassen, abermals unseren großen Dank an die mobilen Impfteams Hannovers, sowie der Feuerwehr Hannover, zu richten. Dank ihrer Flexibilität, haben sie einen großen Anteil daran, dass die über 1.200 durchgeführten Impfungen in unserem Bereich, so unkompliziert wie nur möglich, durchgeführt wurden.

Wann evtl. Impfungen zur Auffrischung stattfinden und ob diese über Hausärzte, Betriebsmediziner*innen o.a. Personen (-gruppen) durchgeführt werden, ist uns nicht bekannt. Sollten uns dazu neue Informationen vorliegen, werden wir sie hier bekannt machen.

(Aktualisiert am 10.05.2021)

Nach oben

Informationen zu Besuchen

Ändert sich etwas im Bezug auf Besuche, durch die stattgefundenen COVID-19 Impfungen?

Ja. Ab dem 20.05.2021 setzen wir Erleichterungen für Geimpfte und Genesene entsprechend der aktuellen Niedersäschsiche Corona-Verordnung in unseren Einrichtungen (Gruppen) um.
In diesem Zusammenhang haben wir unser Hygienekonzept entsprechend angepasst.
Das Hygienekonzept können Sie sich hier herunterladen:

HYGIENEKONZEPT DES WUB

(Aktualisiert am 20. Mai 2021)

Darf ich meinen Angehörigen während der Pandemie auf dem Zimmer besuchen?

Ja, Bewohnerinnen und Bewohner dürfen auf ihren Zimmern Besuch empfangen. Da der Zugang zu den Zimmern nur über Gemeinschaftsflächen und Räume zugänglich ist, muss der Besuch beim Personal vorab angemeldet werden. Spontane Besuche sind nicht möglich.

Laut Niedersächsischer Corona-Verordnung, regelt die 7-Tage-Inzidenz der REGION HANNOVER, ob ein Schnelltest, welcher nicht älter als 24 Stunden sein darf, für den Zugang zu unseren Einrichtungen nötig ist, oder nicht. Ausnahmen hierzu gelten für Geimpfte und Genesene. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Hygienekonzept (s. oben).

Die 7-Tage-Inzidenz der REGION HANNOVER liegt heute bei 6,7 (Quelle: Robert Koch-Institut: COVID-19-Dashboard, Stand: 22.06.2021 | 03:13 Uhr).
Somit liegen wir laut Stufenplan 2.0 in der Stufe 0 | Geringes Infektionsgeschehen bei einer 7-Tage-Inzidenz <10

Der am 18.06.2021 erneuerte Stufenplan 2.0 liegt uns nun vor. Er sieht, bei einer Inzidenz <10, keine Veränderungen gegenüber der Stufe 1 für uns vor. Das heißt, dass die gleichen Vorgaben gelten, wie bei der Stufe 1.

Besuche: Sind aktuell ohne Schnelltest möglich!

Wichtig - Egal in welcher Stufe wir uns befinden, die AHA+L Regeln und die Maskenpflicht haben weiter Gültigkeit!

(Aktualisiert am 22. Juni 2021)

Nach oben

Warum ist ein PoC-Antigentest (Schnelltest) nötig, wenn ich meinen Angehörigen besuche?

Weil dies die aktuell gültige Niedersächsischer Corona-Verordnung so vorschreibt. Die Testungen stehen bei uns im Zusammenhang mit der aktuellen Inzidenzzahl der Region Hannover. Liegt diese über 35 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnerinnen und Einwohner pro Woche, sind wir als Einrichtung verpflichtet, Besucherinnen und Besucher sowie den Personen, die die Einrichtung betreten wollen, nur mit einem gültigen negativen Testergebnis den Zugang zu gewähren, welches nicht älter als 24 Stunden sein darf.
Ausnahmen hierzu gelten für Geimpfte und Genesene. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Hygienekonzept (s. oben).

(Aktualisiert am 19. Mai 2021)

Nach oben

Bieten Sie in ihrer Einrichtung die Möglichkeit einer Schnelltestung an?

Ja, dazu sind wir laut Niedersächsischer Corona-Verordnung verpflichtet, wenn die aktuelle Inzidenzzahl der Region Hannover über 35 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnerinnen und Einwohner pro Woche liegt.

Hierfür haben wir eigens ein „Schnelltest-Zentrum“ aufgebaut, welches nur nach terminlicher Vereinbarung PoC-Antigentest (Schnelltests) durchführt. Die Schnelltests werden in folgenden Zeiten angeboten:

Montag – Freitag von 8 – 11 Uhr u. 13 - 16 Uhr

Mögliche Testzeiten am Samstag, werden bei Bedarf, Inzidenz >35 (lt. Niedersächsischen Corona-Verordnung), angeboten!

Termine können unter folgender E-Mail vereinbart werden: schnelltest.dal@diakovere.de

Die Anschrift des „Schnelltest-Zentrum“ lautet:

DIAKOVERE
Annastift Leben und Lernen gGmbH
An der Weidenkirche 18
30539 Hannover

(Der Eingang liegt links vor dem Haupteingang)

(Aktualisiert am 11. Juni 2021)

Nach oben

Wird auch ein Schnelltest akzeptiert, der nicht bei Ihnen durchgeführt wurde?

Ja, wir akzeptieren auch einen negativen Schnelltest, der nicht durch uns durchgeführt wurde. Hierfür legen Sie uns bitte eine personengebundene schriftliche Bescheinigung über das negative Testergebnis vor, welches nicht älter als 24 Stunden sein darf (bitte Datum und Uhrzeit auf der Bescheinigung vermerken lassen!).

(Aktualisiert am 29. März 2021)

Nach oben

 
zu unseren Spendenprojekten