Der Kinderzirkus "Rollino" der Mira Lobe Schule wird 20 Jahre alt

Veröffentlicht am: 15.05.2018 - 13:17 Uhr

Rümeysa ist gerne im Zirkus. Sie hat den Jonglierteller für sich entdeckt! Im letzten Jahr hat sie ausdauernd mit dem Teller geübt, um als Schneewittchen mit ihren erworbenen Kunststück auf die Bühne zu gehen. Gerne möchte sie auch dieses Jahr etwas mit dem Jonglierteller darbieten. (Bild Klatschmohn Rümeysa)

Der Kinderzirkus "Rollino" der Mira Lobe Schule wird 20 Jahre alt und das soll gebührend gefeiert werden – mit einer Aufführung in einem echten Zirkuszelt.

Sigrum Rambach, Physiotherapeutin in der Mira Lobe Schule, arbeitet zusammen mit anderen Kolleginnen und Kollegen und den Schülerinnen und Schülern in jedem Jahr ein tolles Zirkusprogramm aus. Das ganze Jahr wird dafür geprobt, geübt und gebastelt. Der Höhepunkt ist dann immer die Aufführung während des Theaterfestivals Klatschmohn im Raschplatzpavillon. Aber natürlich gibt es auch in der Schule Vorstellungen.

Rollino ist ein inklusives Projekt und arbeitet mit Kindern mit und ohne Handicap (Mira Lobe Förder- und Grundschule). Da gibt es die Mädels, die auf einem Ball balancieren oder am Tuch ihre Akrobatik zeigen genauso wie Schülerinnen im Rolli, die eine „Leiternummer“ darstellen.

Dieses großartige Projekt jährt sich nun zum 20. Mal. Anlass genug,um ein großes Zirkusfest zu veranstalten. Ein echtes Zirkuszelt wird neben der Schule aufgestellt. Die Feierlichkeiten rund um das Jubiläum beginnen bereits in der letzten Maiwoche, u.a. mit einem großen Schulfest am Freitag, 28. Mai und einer eigenen Zirkusvorstellung um 10.30 Uhr.

Am Samstag, 2. Juni, will die Mira Lobe Schule mit der Nachbarschaft und dem ganzen Stadtviertel feiern und lädt zur großen Zirkusvorstellung „Die Geburtstagsfeier“ ein. Einlass ist ab 11.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. 

 
zu unseren Spendenprojekten