PET/CT-Zentrum der DIAKOVERE Krankenhaus gGmbH

am Standort Henriettenstift

Liebe Patientin, lieber Patient, liebe Kolleginnen und Kollegen,

willkommen auf der PET/CT-Website der DIAKOVERE Krankenhäuser!

Anfang 2012 wurde am DIAKOVERE Henriettenstift das derzeit modernste Diagnoseverfahren in der Onkologie, die sogenannte PET/CT, in Betrieb genommen. Die Zusammenarbeit der Nuklearmedizin mit der Radiologie, welche sich schon bei der Lebermetastasenbehandlung (SIRT) bewährt hat, wird nun weiter intensiviert. Unser PET/CT-Gerät kombiniert die Vorteile einer modernen 16-Zeilen-CT mit der derzeit neuesten PET-Technik, wodurch sich die Untersuchungszeit verkürzt und die Strahlenexposition verringert. Durch die PET (Positronen-Emissions-Tomographie) werden die Krebszellen aufgrund ihres erhöhten Stoffwechsels zuverlässig aufgespürt, während die CT uns die anatomische Zuordnung zeigt, was eine frühzeitige und präzise Einschätzung der Krankheit ermöglicht. Darüber hinaus gewinnt die PET/CT auch für die Therapiesteuerung immer mehr an Bedeutung. So können die Untersuchungsdaten direkt für die Bestrahlungsplanung verwendet werden. Dadurch ist gezieltere Bestrahlung möglich, was nicht nur das umliegende gesunde Gewebe schont, sondern auch die Heilungschancen erhöht.

Wenn Sie Fragen haben, sprechen Sie uns an!   

Kontaktdaten finden Sie hier.