Neuer Chefarzt der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie im Henriettenstift

Veröffentlicht am: 05.01.2017 - 16:40 Uhr

Alexander Gröbe

PD Dr. Dr. Alexander Gröbe, MBA, ist neuer Chefarzt der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Foto: Marcel Domeier

Privatdozent Dr. Dr. Alexander Gröbe, MBA, (39) ist seit dem 1. Januar 2017 neuer Chefarzt der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (MKG) im DIAKOVERE Henriettenstift. Der gebürtige Lübecker folgt damit auf Prof. Dr. Dr. Gerd Gehrke, der nach 18 Jahren am Henriettenstift in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Gröbe absolvierte nach seinem Studium der Human- und Zahnmedizin in Marburg und Hamburg seine Facharztausbildung im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf und war dort die vergangenen zehn Jahre tätig am größten deutschen Einzelstandort dieses medizinischen Faches.

Die Schwerpunkte des Mediziners sind Lippen-, Kiefer-, Gaumenspalten und kindliche Fehlbildungen, Tumorchirurgie und mikrochirurgische Rekonstruktion sowie kieferorthopädische Chirurgie.

In Hannover übernimmt Gröbe eine renommierte Klinik mit einem engagierten, jungen Team. Neben dem weiteren Ausbau bisheriger Behandlungsfelder strebt Gröbe die Zertifizierung eines Kopf-/Hals-Tumorzentrums sowie eines Spaltzentrums an. Letzteres insbesondere in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit der Praxis für Kieferorthopädie. Als einzige nicht universitäre Klinik in Deutschland verfügt das Henriettenstift seit elf Jahren über eine eigene Abteilung dieser Art. Die Kieferorthopädiepraxis hat einen besonderen Schwerpunkt in der Behandlung von Lippen-, Kiefer- und Gaumenspaltpatienten..

„Ich freue mich auf eine intensive und konstruktive Zusammenarbeit mit allen Nachbarabteilungen unseres Fachgebietes inner- und außerhalb der DIAKOVERE Krankenhäuser.“, sagte Gröbe bei seinem Dienstantritt.

"Alexander Gröbe ist sowohl fachlich als auch menschlich eine Bereicherung für DIAKOVERE", betont Mathias Winkelhake, Geschäftsführer der DIAKOVERE Krankenhäuser. „Es ist uns gelungen, einen äußerst vielseitig ausgebildeten, im gesamten Leistungsspektrum der MKG überaus versierten und mit Führungsaufgaben vertrauten Chefarzt zu gewinnen."

 
zu unseren Spendenprojekten