Die Geriatrische Tagesklinik im DIAKOVERE Henriettenstift Hannover feiert ihr 20-jähriges Jubiläum

Veröffentlicht am:

Vor 20 Jahren - am 1. August 2000  - öffnete die Geriatrische Tagesklinik des DIAKOVERE Henriettenstifts in Kirchrode erstmals ihre Türen. Acht Jahre der intensiven Planung und Vorbereitung des neuen Angebotes gingen der Eröffnung voraus. Mittlerweile wurden in der geriatrischen Tagesklinik über 4.000 Patient*innen behandelt. Insgesamt gibt in Niedersachsen vier Kliniken dieser Art. 

„Am Morgen zur Reha in die Klinik, abends wieder Zuhause“

Gemäß dieses Mottos werden die Patient*innen montags bis freitags morgens vom Johanniter-Fahrdienst abgeholt und nachmittags wieder nach Hause gebracht. Die Tagesklinik ist daher für die Menschen geeignet, die trotz ihrer körperlichen Einschränkungen in der Nacht und am Wochenende zuhause versorgt sind.

Die Tagesklinik ist an das Zentrum für Medizin im Alter des DIAKOVERE Henriettenstift angeschlossen. So können die Einrichtungen der Klinik, zum Beispiel medizinischen Geräte, mitgenutzt werden; . die pflegerische und ärztliche Versorgung werden über die Klinik organisiert. Das Behandlungskonzept sieht Einzeltherapien durch ausgewiesenes Fachpersonal der Physio- und Ergotherapie bzw. Logopädie vor, ergänzt durch Gruppenangebote und Gerätetraining.

Prof. Dr. med. Klaus Hager, Chefarzt des Zentrum für Medizin im Alter und Initiator der geriatrischen Tagesklinik, blickt positiv auf die vergangenen 20 Jahre zurück: „Wir freuen uns sehr, dass wir seit der Eröffnung der neuen Einrichtung tausende Patient*innen durch unsere Therapieangebote auf Ihrem Genesungsweg begleiten konnten. Das Feedback, das wir von den Patient*innen und von Angehörigen erhalten, ist in den meisten Fällen sehr positiv. Diverse Patient*innen haben sich bereits mehrfach für unsere Tagesklinik entschieden.“

Ambulante Rehabilitation nach Operationen, Schlaganfällen und mehr

Der medizinische Schwerpunkt der Geriatrischen Tagesklinik liegt auf der Rehabilitation, nicht auf der Diagnostik. Vor der Aufnahme in der Tagesklinik muss das verlegende Krankenhaus oder der Hausarzt ein Rehabilitationsantrag stellen sowie eine Genehmigung durch die Krankenkasse eingeholt werden. Häufige behandelte Erkrankungen in der Tagesklinik sind beispielsweise Bewegungseinschränkungen und Unselbständigkeit nach Operationen oder Lähmungen nach einem Schlaganfall.

„Das 20-jährige Jubiläum unserer Tagesklinik ist ein wichtiger Meilenstein und zeigt, dass unser Konzept erfolgreich ist“, führt Prof. Dr. med. Klaus Hager aus. „Auch zukünftig werden wir unsere Patient*innen mit genau abgestimmten Therapieprogrammen begleiten und Sie bei Ihrer Genesung unterstützen.“

Die Geriatrische Tagesklinik befindet sich am Standort Hannover-Kirchrode des DIAKOVERE Henriettenstift, gegenüber dem Tiergarten. Um die Fahrzeiten möglichst gering zu halten, reicht der Einzugsbereich von Bothfeld im Norden über Hannover Zentrum bis nach Laatzen im Süden sowie bis Anderten im Osten.

 

 
zu unseren Spendenprojekten