Aktiv gegen Rheumaschmerz

Veröffentlicht am:

Jeder vierte Bundesbürger ist früher oder später von Beschwerden im Bewegungsapparat betroffen. Unter dem Begriff „Rheuma“ werden heute weit über hundert verschiedene Erkrankungen zusammengefasst, welche in den meisten Fällen sehr schmerzhaft sein können und alle Altersklassen betreffen. Sowohl bei entzündlichen als auch bei nicht-entzündlichen rheumatischen Erkrankungen spielt es mehr denn je eine wichtige Rolle, frühzeitige Diagnosen zu erstellen und aktiv Schmerzen zu bewältigen.

Anlässlich des Weltrheumatages findet in der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) am 7. Oktober 2015 der 7. Hannoveraner Tag der Rheumatologie und Orthopädie statt. Veranstalter sind die Rheuma-Liga Niedersachsen e.V., die MHH-Klinik für Immunologie und Rheumatologie, die MHH-Klinik für Orthopädie im Annastift sowie das Regionale Kooperative Rheumazentrum Hannover e.V. Das Motto der Veranstaltung lautet „Aktiv gegen Rheumaschmerz“. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich über Neuigkeiten aus der Diagnostik und aktuelle Behandlungsmöglichkeiten zu informieren am

  • Mittwoch, 7. Oktober 2015
  • Von 16 bis ca. 19.00 Uhr
  • Im Hörsaal F, Gebäude J1, Medizinische Hochschule Hannover, Carl-Neuberg-Straße1, 30625 Hannover

Die Referenten sprechen über Therapieoptionen bei der rheumatoiden Arthritis, Spontanfrakturen der Beine sowie sportliche Aktivitäten bei Rheuma. Zudem wird über operative Behandlungen, Schmerztherapien und das Leben mit den Schmerzen referiert. Im Anschluss ist Zeit für ausführliche Fragen aus dem Publikum an die Experten.

Die niedersächsische Rheuma-Liga informiert über Bewegungsangebote, die den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen. Zu den Trainingsformen gehört beispielsweise der Muskelaufbau durch eine medizinische Trainingstherapie (MTT). Dabei können die Patienten durch gezieltes Kraft- und Koordinationstraining in Verbindung mit Ausdauerübungen ihr Muskel- und Skelettsystem sowie ihr Herz-Kreislauf-System stärken und sind dadurch den Anforderungen des Alltagslebens besser gewachsen.

 
zu unseren Spendenprojekten