Ab zur Aufnahme

Unsere Podcasts

"Ab zur Aufnahme - Fragen, bis der Arzt geht"

Kommen Sie mit ins Annastift, Friederikenstift und Henriettenstift. Wir zeigen Ihnen, was sonst niemand sieht: spannende Einblicke in Operationen und Abteilungen. "Ab zur Aufnahme - Fragen, bis der Arzt geht" - der DIAKOVERE Podcast. 

 

Folge 27: Ellenbogenfraktur mit Prof. Dr. Helmut Lill und Prof. Dr. Alexander Ellwein
Folge 26: Ohrenanlegeplastik mit PD Dr. Dr. Alexander Gröbe
Folge 25: Epilepsie - Gewitter im Kopf
Folge 24: Kreuzbandriss: Behandlung der typischen Sportverletzung im DIAKOVERE Annastift
Folge 23: Medizinische Brustverkleinerung - Ursachen, Symptome, OP-Methoden
Folge 22: Bandscheibenvorfall - Ursachen, Behandlung und Operationsmethoden
Folge 21: Einsatz einer inversen Schulterprothese
Folge 20: Knie-TEP im Annastift: Robotergestützte Endoprothetik und medizinische Exzellenz
Folge 19: Herzkatheteruntersuchung - So läuft sie ab
Folge 18: Beckenbodenabsenkung - neue OP-Methode verspricht bessere Ergebnisse
Folge 17: Adipositas: Ursachen, Folgen und Behandlungsoptionen mit Einblick in Magen-Bypass OP
Folge 16: Was machen eigentlich die AEMP-Expert*innen?
​​​​​​​Folge 15: Keine Angst vor der Narkose
Folge 14: Seelsorge in der Geburtshilfe: Warum die Begleitung der Klinikseelsorge gut tut
Folge 13: Ärzte aus dem Friederikenstift Hannover helfen in der Ukraine
​​​​​​​Folge 12 - Stressfrei ins Jahr 2023 starten: Wie kann das gelingen, Dr. Lehmann?
Folge 11 - Plötzlich Pflegefall | Alltag in der ambulanten Krankenpflege
​​​​​​​
Folge 10 - Diabetes und seine Folgen/Zucker = Süßes Gift?
Folge 9 - Arbeitsunfälle
Folge 8 - Volkskrankheit Rückenschmerzen
Folge 7 - Gefahren des Sommers
Folge 6 - Pflegeausbildung bei DIAKOVERE
Folge 5 - Schwindel - was ist die Ursache und was kann ich dagegen tun?
Folge 4 - Corona und die Auswirkungen auf die Psyche
Folge 3 - Gesunde Ernährung - der Erfolgsfaktor für ein längeres Leben?
Folge 2 - Neurologische Früh-Rehabilitation im DIAKOVERE Henriettenstift
​​​​​​​Folge 1 - Schmerztherapie im DIAKOVERE Annastift​​​​​​​

Folge 27: Ellenbogenfraktur

mit Prof. Dr. Helmut Lill & Prof. Dr. Alexander Ellwein

In Deutschland kommen Ellenbogenfrakturen relativ häufig vor, insbesondere aufgrund verschiedener Unfallursachen wie Stürze, Sportverletzungen und Verkehrsunfälle. Die Behandlung von Ellenbogenfrakturen ist wichtig, da das Ellenbogengelenk eine zentrale Rolle bei der Beweglichkeit des Arms spielt und eine ordnungsgemäße Funktion des Gelenks für die täglichen Aktivitäten unerlässlich ist. Unbehandelte Frakturen können zu langfristigen Einschränkungen der Beweglichkeit, Schmerzen und sogar zu dauerhaften Funktionsstörungen führen. Die Behandlung von Ellenbogenfrakturen sollte idealerweise zeitnah erfolgen. Im DIAKOVERE Friederikenstift Hannover in der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie wird dieser Eingriff von erfahrenenen Chirurgen wie Chefarzt Prof. Dr. Helmut Lill und dem Leitenden Oberarzt Prof. Dr. Alexander Ellwein vorgenommen. Das Friederikenstift ist als überregionales Traumazentrum und EndoProthetikZentrum der Maximalversorgung (EPZmax) zertifiziert.

Die Diagnose erfolgt durch Anamnese und klinische Untersuchung, gefolgt von bildgebenden Verfahren wie Röntgen und CT. Die Therapieoptionen umfassen in der Regel operative Eingriffe, um eine anatomische Rekonstruktion zu erreichen. Auch ein Ellenbogengelenkersatz ist möglich, wobei unsere Chirurgen besonders auf die anspruchsvolle Natur dieses Verfahrens hinweisen. Das Ziel der komplexen Behandlung, die stets von erfahrenden Chirurg*innen durchgeführt werden sollte: den Patient*innen ein optimales funktionelles Ergebnis zu bieten.

Das Video der OP (mit Altersbeschränkung) finden Sie hier. 

Folge 26: Ohrenanlegeplastik mit PD Dr. Dr. Alexander Gröbe

Segelohren sind für viele Betroffene psychisch belastend - für Kinder genauso wie für Erwachsene. Die Lösung ist eine Ohrenanlegeplastik, die bestenfalls noch im Kindesalter stattfinden sollte. In unserer neusten Folge von „Ab zur Aufnahme“ dürfen wir PD Dr. Dr. Alexander Gröbe, unserem Chefarzt der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie im DIAKOVERE Henriettenstift, beim Anlegen von Segelohren im OP über die Schulter schauen. Da unsere kleine Patientin noch sehr jung ist, widmen wir uns in dieser Ausgabe zusätzlich den Besonderheiten der Vollnarkose bei Kindern, erklärt von unserem Anästhesisten und Oberarzt Jörn Engelking.

Das Video der OP finden Sie hier (mit Altersbeschränkung)

Folge 25: Epilepsie - Gewitter im Kopf

mit Neurologe Dr. Stefan Krämer, Neurologische Klinik im DIAKOVERE Friederikenstift

Epilepsie zählt zu den häufigsten chronischen neurologischen Erkrankungen in Deutschland und beschreibt eine Funktionsstörung des Gehirns, die sich in Form von epileptischen (krampfartigen) Anfällen äußert. Alleine in Deutschland leiden 800.000 Menschen darunter. Bei einem Anfall entladen sich die Gehirnzellen der Betroffenen aufgrund eines Reizes oder einer genetischen Disposition synchron, motorische Fähigkeiten können nicht mehr gesteuert werden. Besonders Kinder und Jugendliche sowie ältere Menschen ab 70 Jahren sind gefährdet. Die Auslöser für einen Krampfanfall können extrem vielfältig sein. In der Regel dauert ein Anfall zwischen ein und zwei Minuten, besonders schwere Anfälle können sogar über fünf Minuten andauern - dann sollte unbedingt ein/e Notärzt*in informiert werden. Gute Nachricht: Bei guter maßgeschneiderter Therapie können 30 bis 50 Prozent der Epilepsie-Patienten völlig anfalls- und beschwerdefrei leben. Neben allen Varianten der medikamentösen Behandlung bieten wir in unserer Klinik auch übergreifende Kooperationen und operative Therapieverfahren an.

Folge 24: Kreuzbandriss: Behandlung der typischen Sportverletzung

mit Dr. Hauke Horstmann, Leitender Oberarzt im Department Schulter-, Knie und Sportorthopädie im DIAKOVERE Annastift

Ein Kreuzbandriss ist eine häufige Verletzung des Kniegelenks. Sie entsteht durch einen Unfall oder eine Überlastung und kann zu Schwellung, Schmerzen und Instabilität führen. Die Entscheidung, ob operiert werden soll, hängt von mehreren Faktoren ab, darunter dem Alter des/der Patient*in, dem Aktivitätsniveau und dem Ausmaß der Verletzung. Wenn Patient*innen Instabilitätsgefühle haben, ist eine Operation in der Regel notwendig. Im Annastift gehört diese OP zu den Standardeingriffen, die mehrmals wöchentlich durchgeführt wird.  Wir haben mit Dr. Hauke Horstmann, Leitender Oberarzt im Department Schulter-, Knie und Sportorthopädie im DIAKOVERE Annastift über die verschiedenen Behandlungsoptionen gesprochen und ihn in den OP begleitet. Das Video aus dem OP (Teil 2) finden Sie auf unseren YouTube-Kanal: https://youtu.be/25-smYn0-u4 (mit Altersbeschränkung)

Folge 23: Medizinische Brustverkleinerung - Ursachen, Symptome, OP-Methoden

mit Dr. Florian Neubrech, Chefarzt der Klinik für Plastische, Hand- und Mikrochirurgie im DIAKOVERE Friederikenstif

Große Brüste können bei betroffenen Frauen zu psychischen und physischen Belastungen führen. Wir sprechen mit unserem Chefarzt Dr. Florian Neubrech aus der Klinik für Plastische, Hand- und Mikrochirurgie im DIAKOVERE Friederikenstift in Hannover über Folgen, die große Brüste für Betroffene haben können, psychische und physische Auswirkungen, Bruststraffungen sowie OP-Voraussetzungen und -methoden für eine medizinische Brustverkleinerung.

Folge 22: Bandscheibenvorfall - Ursachen, Behandlung und Operationsmethoden

mit Dr. Bettina Schrader, Geschäftsführende Ärztin in der Neurochirurgie im DIAKOVERE Friederikenstift

Rund 180.000 Menschen sind jedes Jahr von einem Bandscheibenvorfall betroffen, damit zählt er zu den häufigsten Rückenerkrankungen in Deutschland. Auch zahlreiche junge Menschen können aufgrund von zu wenig Bewegung, schlechter Haltung und Übergewicht betroffen sein. Auch die Genetik spielt keine unwesentliche Rolle. Wenn die Bandscheibe verschlissen ist, tritt das Innere der Bandscheibe aus, die übrigens hart wie Knorpel ist, wodurch im Wirbelkanal ein oder mehrere Nerven abgeklemmt werden können. Genau dann wird ein Bandscheibenvorfall relevant und muss gegebenenfalls operativ behoben werden, damit der Nerv nicht dauerhaft geschädigt wird. Wir sprechen mit der geschäftsführenden Neurochirurgin Dr. Bettina Schrader aus dem DIAKOVERE Friederikenstift über die Entstehung und die Folgen von Bandscheibenvorfällen, lassen uns die verschiedenen Operationsmethoden ganz genau erklären und sind bei der Behebung eines Bandscheibenvorfalls im OP dabei. 

Folge 21: Einsatz einer inversen Schulterprothese

mit Prof. Dr. Tomas Smith aus dem DIAKOVERE Annastift

An keiner anderen Stelle im Körper ist es möglich, eine Prothese umgekehrt einzusetzen. An der Schulter hat sich dieses Verfahren jedoch als eine echte Innovation herausgestellt. Insbesondere in den Fällen, bei denen neben einem knöchernen Gelenkverschleiß noch ein Riss der Sehnenhaube (Rotatorenmanschette) besteht, oder bei denen wegen eines komplizierten Oberarmkopfbruches die Muskelansatzstellen zerstört sind, kann die sogenannte inverse Schulterprothese zum Einsatz kommen. Bei dieser Prothese ist das anatomische Verhältnis zwischen dem runden Oberarmkopf und der Gelenkpfanne umgekehrt, so dass der Hebelarm des äußeren Schultermuskels verlängert wird. Der Arm kann nach der Operation mit guter Kraft und schmerzfrei wieder bewegt werden. Mittlerweile werden 80 Prozent der Schulter-Totalendoprothesen invers eingesetzt. Beim Einsetzen der Schulter-Prothese ist höchste Präzision gefragt, damit keine intakten Muskeln, Sehnen oder Knochen verletzt werden. Bei Chefarzt Prof. Dr. Tomas Smith aus dem DIAKOVERE Annastift in Hannover sitzt jeder Handgriff

Zum Department Schulter-, Knie und Sportorthopädie

Folge 20: Knie-TEP im Annastift: Robotergestützte Endoprothetik und medizinische Exzellenz

Für die meisten von uns ist es eine Selbstverständlichkeit, schmerzfrei durchs Leben zu gehen. Bei Patient*innen mit Arthrose im Knie schmerzt jedoch jede Bewegungen, weil der betroffene Knorpel, der eigentlich als Puffer zwischen den Knochen sitzt und für eine reibungslose Bewegung sorgen soll, abgenutzt ist. Wenn konservative Möglichkeiten nicht mehr helfen, ist die Knie-TEP Operation - die sogenannte Knietotalendoprothese - ein bewährtes Mittel, um wieder ein völlig normales und schmerzfreies Leben führen zu können. Bei uns im DIAKOVERE Annastift gehört der Einsatz dieser Prothese zu den Standardeingriffen, die Durchführung der OP und unsere Philosophie dahinter ist alles andere als Standard. Der Einsatz eines Roboters ermöglicht für den Patient*innen nicht nur die aller höchste Sicherheit, sondern auch Präzision. Der oder die Operateur*in kann auf den Millimeter genau ein top Ergebnis beim Einsatz der Prothese erzielen. Warum auch die Beine bei uns nicht mehr begradigt werden, sondern in X - oder O-Form bleiben, und eine schnelle Mobilisation nach der OP viel besser ist, als lange im Bett zu liegen - erfahren Sie alles in diesem Video-Podcast mit Chefarzt Prof Dr. Henning Windhagen.

Zum Endoprothetik-Zentrum im DIAKOVERE Annastift

Folge 19: Herzkatheteruntersuchung - Auf direktem Weg ins Herz

mit Prof. Dr. Thomas Weiss aus dem DIAKOVERE Henriettenstift

Unser Herz schlägt über 100.000 Mal am Tag, umso wichtiger, dass dieses Höchstleistungsorgan auch einwandfrei funktioniert. Denn noch immer sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen mit 40 Prozent aller Todesfälle die häufigste Todesursache in Deutschland. Gute Nachricht: Die Sterblichkeit bei einem akuten Herzinfarkt und der koronaren Herzkrankheit ist in den letzten zwei Jahrzehnten stark zurückgegangen. Grund dafür ist die flächendeckende Verfügbarkeit von Herzkatheterlaboren. Denn durch eine Herzkatheteruntersuchung kann frühzeitig Diagnostik und Therapie stattfinden. Wie das funktioniert, haben wir uns bei Chefarzt Prof. Dr. Thomas Weiss in der Klinik für Kardiologie, Angiologie, Pulmologie und internistische Intensivmedizin im DIAKOVERE Henriettenstift angeschaut.

Folge 18: Beckenbodenabsenkung - neue OP-Methode verspricht bessere Ergebnisse

mit Prof. Dr. Wulf Siggelkow, Chefarzt der DIAKOVERE Frauenklinik

Eine Beckenbodenabsenkung ist eine häufige Erkrankung bei Frauen, bei der das Gewebe und die Muskulatur im Bereich des Beckenbodens geschwächt sind. Diese Absenkung kann zu einer Vielzahl von Beschwerden führen und den Alltag der betroffenen Frauen erheblich beeinträchtigen. Es ist wichtig, dass betroffene Frauen medizinische Hilfe suchen und geeignete Behandlungsmöglichkeiten für eine bessere Lebensqualität in Betracht ziehen. Die Behandlung einer Beckenbodenabsenkung hängt von der Schwere der Absenkung, den Symptomen und den individuellen Bedürfnissen der betroffenen Frau ab. In schweren Fällen kommt auch eine chirurgische Behandlung in Frage. Doch auch die derzeit gängigen Methoden, insbesondere Netzimplantate, sind mit Nebenwirkungen verbunden. Prof. Dr. Wulf Siggelkow, Chefarzt der DIAKOVERE Frauenklinik im Friederikenstift und Henriettenstift, stellt eine neue Operationsmethode vor, die einen entscheidenden Vorteil für betroffene Frauen mit sich bringt. Durch die Verwendung körpereigenen Materials bei der Operation, in diesem Falle einem Teil der körpereigenen Kniesehne, kann im Anschluss eine nahezu vollständige Beschwerdefreiheit erreicht werden. Diese Operationsmethode wird aktuell nur von sehr wenigen Ärzten in Deutschland angeboten und ist eine echte Innovation. 

Folge 17: Adipositas: Ursachen, Folgen und Behandlungsoptionen mit Einblick in Magen-Bypass OP

In unserer neusten Podcastfolge beantwortet Dr. Timm Franzke, Oberarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie im DIAKOVERE Henriettenstift, wichtige Fragen zum Thema Adipositas. Erfahre, was Adipositas eigentlich ist und welche Ursachen zu krankhaftem Übergewicht führen können. Finde heraus, wer von dieser Erkrankung betroffen sein kann und welche Begleiterkrankungen damit einhergehen können. 

Du möchtest wissen, welche Behandlungsoptionen es gibt? Ob konservative Maßnahmen oder operative Eingriffe effektiver sind? Dr. Franzke gibt einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten und erläutert, für wen eine Operation überhaupt in Frage kommt. Zum Schluss nimmt er uns mit in den OP, wo er mit seiner Kollegin Nadine Schulze eine Magenbypass-OP durchführt. Dabei wird ein großer Teil des Magens abgeklemmt und circa zwei Meter des Dünndarms umgangen, sodass die Kalorienaufnahme gehemmt wird. Der Magen wird dann direkt mit dem Dickdarm verbunden.

Das Kompetenzzentrum für Adipositaschirurgie legt großen Wert auf einen ganzheitlichen Ansatz und individuelle Betreuung in der Therapie des krankhaften Übergewichts. 

Weitere Informationen 

Folge 16: Hinter den Kulissen im Krankenhaus: Was machen eigentlich die AEMP-Expert*innen?

Tim Gerasch ist Leiter der Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP) an den Standorten Henriettenstift und Annastift. Mit seinem Team hält er den Betrieb in den Operationssälen, in den Intensivbereichen und auf den Stationen der DIAKOVERE Krankenhäuser aufrecht und sorgt für höchste Patientensicherheit. Fast 20.000 Instrumente, Implantate und andere medizinische Teile wandern hier regelmäßig durch den Sterilgutkreislauf. Wir lassen uns erzählen, wie der Kreislauf im Untergeschoss des Erweiterungsbaus im DIAKOVERE Henriettenstift funktioniert.

Folge 15: Keine Angst vor der Narkose

Zu jeder Operation gehört auch eine Narkose. Ob eine Voll- oder Teilnarkose kommt auf die Art der Operation an. Wie können Sie sich vor einer Operation vorbereiten? Was gibt es zu beachten? Und was machen die Anästhesist*innen eigentlich während der Operation, wenn wir "schlafen"? Wir waren mit Jörn Engelking, Oberarzt in der Klinik für Anästhesiologie, Intensiv-, Notfall- und Schmerzmedizin im DIAKOVERE Henriettenstift im OP unterwegs und haben uns das mal genau zeigen lassen. 

Folge 14: Seelsorge in der Geburtshilfe: Warum die Begleitung der Klinikseelsorge gut tut

Mit Anke-Johanna Scholl, Klinikseelsorgin bei DIAKOVERE

Anke-Johanna Scholl ist Klinikseelsorgerin bei DIAKOVERE. Eines ihrer Aufgabenfelder ist die Begleitung von Schwangeren und werdenden Eltern in den beiden Geburtskliniken im Friederikenstift und Henriettenstift. Das Thema Geburt ist oft hochemotional für die Betroffenen - mit allen Höhen und Tiefen. Und Anke-Johanna Scholl ist auf Wunsch dabei und steht den Frauen und Familien zur Seite - vor und nach der Geburt, unabhängig von der Religionszugehörigkeit.

Folge 13: Ärzte aus dem Friederikenstift Hannover helfen in der Ukraine

Dr. Dirk Hahne, Leitender Oberarzt der Klinik für Anästhesiologie, Intensiv-, Schmerz- und Notfallmedizin im Friederikenstift und sein Kollege Oberarzt Dr. Martin Schott sind vor Weihnachten für einige Tage nach Lviv / Lemberg im Western der Ukraine aufgebrochen, u.a. um dort zwei Krankenhäuser zu besuchen. Organisiert wurde diese Aktion in Zusammenarbeit mit der ukrainischen Gemeine in Misburg. Das Ziel ist vor Ort zu schauen, welche Hilfe konkret benötigt wird, wie wir aus Hannover helfen können und ob man eine Partnerschaft aufbauen kann.

Im Gepäck haben die beiden Anästhesisten und Notfallsanitäter Timo Hahne jede Menge medizinisches Material, das sie in einem Krankenwagen, der ebenfalls für die Arbeit vor Ort gedacht ist, dorthin bringen. Material und Krankenwagen stammen aus Spenden- und Sammelaktionen der ukrainischen Gemeinde. Begleitet werden Sie von Mariya Maksymtsiv von der Ukrainischen Gemeinde.

Neben Sachspenden werden vor allem Geldspenden benötigt. Sie möchten helfen? Dann unterstützen Sie die Ukrainische Gemeinde in Hannover

Ukrainische Pfarrei Hannover
Zweck: Medizinische Hilfe für Opfer
IBAN DE36 2504 0066 0123 4632 00
BIC: COBADEFFXXX

Folge 12: Stressfrei ins Jahr 2023 starten: Wie kann das gelingen, Dr. Lehmann?

Dr. Christian Lehmann ist Betriebsarzt bei DIAKOVERE und für alle Kolleginnen und Kollegen erster Ansprechpartner, wenn es um die Gesundheit am Arbeitsplatz geht. Wir haben ihn gefragt, wie wir gesund und stressfrei ins neue Jahr 2023 starten können.

Folge 11 - Plötzlich Pflegefall - was nun?

Durch einen Unfall, Krankheit oder auch einfach nur durch das fortschreitende Alter - oftmals sehr plötzlich zum Pflegefall zu werden - bedeutet nicht nur große Veränderungen für die Betroffenen. Auch Angehörige und Freunde stehen vor enormen Herausforderungen. Anke Reichwald, Geschäftsführerin der DIAKOVERE Pflegedienste sowie Jolanta , und beantwortet in unserem Video viele spannende Fragen zu diesem Thema.

Mehr Informationen zu den Pflegediensten: www.diakovere.de/pflegedienste

 

Wie sieht eigentlich ein Tag in der ambulanten Krankenpflege aus?

Wie sieht eigentlich ein Tag in der ambulanten Krankenpflege aus? Schwester Katrin Inyurt ist Pflegefachkraft bei den DIAKOVERE Pflegediensten in Hannover und ist als Quereinsteigerin in den Beruf gestartet. Sie ist jeden Tag in Hannover unterwegs und versorgt Menschen mit schweren Erkrankungen in der eigenen Häuslichkeit. 

Folge 10 - Diabetes und seine Folgen/Zucker = Süßes Gift?

mit Prof. Urs Leonhardt, Diabetologe und Chefarzt des Zentrums für Innere Medizin im DIAKOVERE Friederikenstift

Mehr als 8 Millionen Menschen in Deutschland leiden an Diabetes, der sogenannten Zuckerkrankheit. Die Dunkelziffer ist riesig. Betroffene leben oft jahrelang unentdeckt mit dieser Krankheit, die weitreichende Folgen haben kann. Prof. Urs Leonhardt, Diabetologe und Chefarzt des Zentrums für Innere Medizin im DIAKOVERE Friederikenstift beantwortet viele spannende Fragen zu diesem Thema.

Folge 9 - Arbeitsunfall - was ist das und was muss ich beachten?

mit Johannes Wollstein, Ärztlicher Leiter im Zentrum für Integrative Rehabilitation im DIAKOVERE Friederikenstift

Knapp 760.000 Arbeitsunfälle gibt es in Deutschland pro Jahr, das sind durchschnittlich gesehen über 2.000 am Tag. Das ist eine extrem hohe Zahl. Vielleicht waren Sie ja auch selbst schon mal betroffen - schon auf dem Weg zur Arbeit können Unfälle oder Verletzungen passieren, dann spricht man von einem Wegeunfall Aber es kann einen eben auch im Homeoffice treffen. Wir sprechen in der nächsten Stunde mit Johannes Wollstein, dem leitenden Arzt des Zentrums für Integrative Rehabilitation im DIAKOVERE Friederikenstift über Arbeitsunfälle und ihre Folgen.

Zur Klinikseite

Folge 8 - Volkskrankheit Rückenschmerzen

mit Prof. Dr. Dorothea Daentzer, leitende Oberärztin und Fachärztin für Neurochirurgie und Orthopädie im DIAKOVERE Annastift

Ich habe Rücken – heißt es oft scherzhaft. Und das ist kein Wunder, denn 85 Prozent der Menschen haben einmal in ihrem Leben für sie relevante Rückenschmerzen. Wo kommen sie her, wie kann ich sie behandeln – die Volkskrankheit Rückenschmerzen. Alle Fragen zu diesem Thema beantwortet Prof. Dr. Dorothea Daentzer, leitende Oberärztin und Fachärztin für Neurochirurgie und Orthopädie im DIAKOVERE Annastift.

Zur Klinikseite

Folge 7 - Gefahren des Sommers

mit Dr. Sven Wolf, Ärztlicher Leiter des Notaufnahmezentrums der DIAKOVERE Krankenhäuser

Die Sonne scheint, der Badesee lockt und die Grillsaison läuft auch – ja, der Sommer ist endlich da. Doch der birgt auch zahlreiche Gefahren: Kreislaufprobleme, Badeunfälle, gefährliche Stiche oder Verbrennungen können auch schnell mal in der Notaufnahme enden. Darüber sprechen wir in "15 Minuten Gesundheit" mit Dr. Sven Wolf – Ärztlicher Leiter des DIAKOVERE Notaufnahmezentrums im Friederikenstift und Henriettenstift

Folge 6 - Pflegeausbildung bei DIAKOVERE

mit Schwester Daniela Schmidt, Leiterin der DIAKOVERE Pflegeschule und Pflegeschüler Lennard Bielefeld

Schwester Daniela Schmidt ist seit 30 Jahren Pflegefachkraft– mit Leib und Seele und als Leiterin der DIAKOVERE Pflegeschule versucht sie jeden Tag junge Menschen für ihren Job zu begeistern. Was bestimmt nicht immer einfach ist angesichts des Pflegenotstandes, den wir in Deutschland haben. Wir sprechen mit ihr und ihrem Auszubildendem Lennard Bielefeld über die neue generalistische Pflegeausbildung, das Image der #Pflege und die Leidenschaft fürs Helfen.

Alle Informationen zum Thema Ausbildung zur Pflegefachkraft bei DIAKOVERE

Folge 5 - Schwindel - was ist die Ursache und was kann ich dagegen tun?

mit PD Dr. Olaf Krause, Chefarzt im Zentrum für Medizin im Alter

Im Mittelpunkt steht in dieser Ausgabe von "15 Minuten Gesundheit" der Schwindel - also nicht die Lüge, sondern der körperliche Zustand. Als Experte ist dieses Mal Dr. Olaf Krause, Internist und Chefarzt im Zentrum für Medizin im Alter im DIAKOVERE Henriettenstift, zu Gast. Wir klären: wo kommt Schwindel überhaupt her, was ist normal, wann brauche ich ärztliche Hilfe, wir reden über die verschiedenen Schwindel Arten und natürlich auch, was ich im Alltag dagegen tun kann.

Folge 4 - Corona und die Auswirkungen auf die Psyche

Mit Dr. Nina Sauer, Chefärztin der Klinik für Psychosomatische Medizin im DIAKOVERE Henriettenstift

Einige Patient*innen haben nach der akuten Corona-Infektionen noch einige Wochen oder sogar Monate mit Post- und Long-Covid als Folge zu kämpfen. Das hat auch Auswirkungen auf die Psyche. Dr. Nina Sauer ist Chefärztin der Klinik für Psychosomatische Medizin im DIAKOVERE Henriettenstift und betreut seit Beginn der Corona-Pandemie betroffene Patient*innen. In dieser Folge unseres Corona-Podcasts erläutert die Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, was Betroffene selbst tun können und wann sie professionelle Unterstützung einholen sollten.

Folge 3 - Gesunde Ernährung - der Erfolgsfaktor für ein längeres Leben?

mit Dr. Timm Franzke, Henriettenstift

Gesunde Ernährung - der Erfolgsfaktor für ein längeres Leben? Ganz so einfach ist das leider nicht! Und wie sieht es mit Diäten und dem berühmten Jojo-Effekt aus ernährungsmedizinischer Sicht aus? Dr. Timm Franzke aus dem DIAKOVERE Henriettenstift ist Ernährungsmediziner, Facharzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie und Schwerpunktkoordinator des Kompetenzzentrums Adipositaschirurgie im Henriettenstift und beantwortet unsere Fragen zum Thema Gesundheit, Ernährung und Übergewicht.


Folge 2 - Neurologische Früh-Rehabilitation im DIAKOVERE Henriettenstift

mit Dr. Markus Ebke

Patient*innen mit einem Schlaganfall werden im besten Fall schnellstmöglich durch eine spezielle Schlaganfalleinheit im Krankenhaus versorgt, einer sogenannten Stroke Unit. Je schneller die Therapie beginnt, desto größer sind die Chancen, dass Betroffene einen Schlaganfall mit nur geringen Einschränkungen in der Lebensqualität erleben. Aber auch, was nach der Akutbehandlung passiert, ist enorm wichtig. Hier kommt die Neurologische Früh-Rehabilitation ins Spiel. Sie ist das Bindeglied zwischen Stroke Unit und klassischer Rehabilitation. Der Neurologe Dr. Markus Ebke leitet diese neue Station im DIAKOVERE Henriettenstift, ein in Hannover bislang einmaliges Angebot, und erklärt bei "15 Minuten Gesundheit", wie Schlaganfallpatient*innen wieder ins Leben zurückgebracht werden.


Folge 1 - Schmerztherapie im DIAKOVERE Annastift

mit Dr. Friederike Schulz

Ab wann gelten Schmerzen als chronisch? Wie sieht die Schmerztherapie im Annastift aus? In unserer Sendung "15 Minuten Gesundheit" sprechen wir mit Dr. Friederike Schulz. Sie leitet die Interdisziplinäre Multimodale Schmerztherapie im DIAKOVERE Annastift. Hier werden Patient*innen behandelt, die unter dauerhaften Schmerzen am Bewegungsapparat leiden.

Mehr erfahren

 
zu unseren Spendenprojekten