Team im Krankenhaus

Geschichte der Henriettenstiftung - Gründungsjahre ab 1859

1859 setzte Königin Marie von Hannover die Erbschaft ihrer Großmutter, Henriette von Württemberg, zur Gründung eines Diakonissenmutterhauses ein und benannte es nach ihrer Großmutter ‚Henriettenstiftung’.

1860 nahmen die ersten Diakonissen unter Oberin Emmy Danckwerts ihre Arbeit auf. An der Seite der Oberin stand der Theologe Gerhard Uhlhorn, ein Arzt wurde Emmy Danckwerts im Krankenhaus unterstellt.

Oberin Emmy Danckwerts trieb den Ausbau des Krankenhauses energisch voran. Die Schwesternschaft wuchs in schnellem Tempo, 1863 waren bereits 19 Schwestern in der Henriettenstiftung tätig und versorgten knapp 150 Patienten.

Zur Zeit ihrer Gründung bedeutete die Henriettenstiftung als Krankenhaus mit geschultem Pflegepersonal einen großen Fortschritt für die Versorgung der Kranken. Mit dem schnellen Fortschreiten der Industrialisierung und ihren sozialen Folgen hatte der Bedarf an Krankenanstalten auch in Hannover zugenommen. Es war vor allem qualifiziertes Pflegepersonal, das in den bestehenden Armen- und Siechenhäusern fehlte.

Grundlage für die Arbeit im neuen Stiftskrankenhaus war die Mutterhausdiakonie, die 1836 vom Ehepaar Fliedner in Kaiserswerth initiiert worden war. Ihr Ziel war es, sich in der Nachfolge Christi ‚im Dienste barmherziger Liebe’ dem großen Aufgabengebiet der Pflege alter und kranker Menschen zu widmen.

Nach dem Tod Emmy Danckwerts’ 1865 wurde die Innere Mission als Handlungsfeld der Henriettenstiftung neben der Pflegetätigkeit erheblich ausgeweitet. Mit der Einrichtung u.a. von Kindergärten und -krippen, Altenheimen, Heilanstalten, Gemeindestationen und Krankenhäusern, Erholungsheimen für Kinder und Erwachsene entstanden neue Arbeitsfelder, die weit über das Gebiet Hannovers hinaus reichten.

1905 arbeiteten schließlich mehr als 400 Schwestern auf über 170 Arbeitsgebieten in mehr als 90 Orten, fast 1600 Kranke wurden im Krankenhaus zwischenzeitlich behandelt und gepflegt.

 

zurück

 
zu unseren Spendenprojekten