Behandlung im MZEB Annastift

Information für Ärzte

Wir behandeln Kombinationen verschiedener Funktionsstörungen.

Wir beraten bei speziellen behinderungsbedingten Fragestellungen.

Wir bieten eine zweite Meinung.

Für das MZEB gelten folgende Zugangsvoraussetzungen:

Grad der Behinderung ab 70 sowie eines der folgenden Merkzeichen (G, aG, H, BI, GI)

Von den Krankenkassen festgelegte ICD-Diagnoseliste

F 07.-            Persönlichkeits- und Verhaltensstörung aufgrund einer Krankheit, Schädigung oder Funktionsstörung des Gehirns

F 70.1           leichtgradige Intelligenzminderung und Verhaltensstörung

F 71.-           mittelgradige Intelligenzminderung

F 72.-           schwere Intelligenzminderung

F 73.-           schwerste Intelligenzminderung

F 78.-           andere Intelligenzminderung

F80.-            Umschriebene Entwicklungsstörungen des Sprechens und der Sprache

F 84.-           tief greifende Entwicklungsstörungen

G10-G12      Systematrophien, die vorwiegend das Zentralnervensystem betreffen

G 71.-           primäre Myopathien

G 80.-           Infantile Zerebralparese

G 82.-           Paraparese und Paraplegie, Tetraparese und Tetraplegie            

Q00-Q07      angeborene Fehlbildungen des Nervensystems

Q90-Q99      Cromosomenanomalien

sowie eine Überweisung des Haus- oder Facharztes oder eines sozialpädiatrischen Zentrums(SPZ) ab dem 17. Lebensjahr

So sollte die Überweisung aussehen:

 
zu unseren Spendenprojekten