Ärzteteam Orthopädie im Annastift

Diakonisches Selbstverständnis – das Leitbild.

Diakonie heißt: Aus christlichem Glauben für den Menschen da sein. Konkret vermittelt wird diese Haltung durch Kompetenz und Nächstenliebe aller Mitarbeitenden untereinander und gegenüber unseren Patienten, Betreuten, Bewohnern, Schülern und Auszubildenden. In allen Bereichen der Unternehmensgruppe soll die Arbeit aus diesem Geist heraus geschehen. Die Ziele sind im DIAKOVERE-Leitbild niedergelegt.

Es bildet den Rahmen für die Unternehmensgruppe. Leitbilder einzelner Betriebe, Betriebsteile oder Berufsgruppen werden dadurch nicht ersetzt, sondern sollen durch das DIAKOVERE-Leitbild auf der Ebene des Unternehmens gedanklich verbunden werden.

Das Logo der Diakonie

Darüber hinaus sorgen diakonische Programme und Projekte für eine feste Verankerung sowohl im Qualitätsmanagement als auch im Aufgabenspektrum der einzelnen Betriebsgesellschaften. Hierzu zählen:

  • Seelsorge und Gottesdienste für die von uns Betreuten und für unsere Mitarbeitenden.
  • Ethikkomitees in allen Bereichen der Unternehmensgruppe, die helfen die Arbeit in den Krankenhäusern und in der Alten- und Behindertenhilfe im interprofessionellen Dialog ethisch begründet besser zu verantworten.
  • Prägung des diakonischen Profils durch die Schwesternschaft des Evangelischen Diakoniewerks Friederikenstift und die diakonischen Gemeinschaften der Henriettenstiftung mit Diakonissenschaft, Diakonische Schwestern- und Bruderschaft sowie Diakoniegemeinschaft Henriettenstiftung.
  • Jahresprojekte, die von den Betriebsgesellschaften themenbezogen individuell erarbeitet werden, wie zum Beispiel zur Sterbebegleitung und zur Andachtsgestaltung.
  • Weitere spezifisch diakonisch geprägte Aufgabenfelder wie zum Beispiel Hospizarbeit, die Palliativmedizin, die berufliche Rehabilitation von schwer unfallverletzten Menschen, das Netzwerk Mirjam-Babykörbchen, die Migrantenmedizin und die Arbeit mit schwerstbehinderten Menschen sowie die Arbeit mit Dementen zählen zu den dauerhaft angelegten Schwerpunkten.

DIAKOVERE-Leitbild

Unsere Wurzeln und Zielsetzung 

Anknüpfend an die langjährige diakonische Tradition von Annastift, Friederikenstift und Henriettenstiftung verstehen wir uns als christliches Unternehmen dem Auftrag der evangelischen Kirche und den Wurzeln unseres Glaubens verpflichtet. Wir erbringen professionelle, qualifizierte Leistungen in allen Bereichen der Unternehmensgruppe, in den Krankenhäusern, der Alten- und Behindertenhilfe, der Rehabilitation und Spezialpflege, der Aus-, Fort- und Weiterbildung und der internen Dienstleistung. Innovativ entwickeln wir das Spektrum unserer Leistungen weiter und bauen es aus.

Als diakonische Einrichtung sind wir eingebunden in die durch unsere Kirche formulierten Zielsetzungen:

  • Wir sind den Menschen durch vielfältige Betreuung und professionelle Hilfe nahe.  
  • Unsere Mitarbeitenden kommen aus verschiedenen christlichen Kirchen. Deshalb leben und arbeiten wir in der Vielfalt des christlichen Glaubens und in der Ökumene. Die Menschen, die zu uns kommen, achten wir unabhängig von Religion, Volkszugehörigkeit, Geschlecht oder gesellschaftlichem Ansehen.  
  • Durch unsere Arbeit, jedoch auch durch Gottesdienste und Veranstaltungen, sind unsere Häuser und Einrichtungen Begegnungsorte des christlichen Glaubens, die ausstrahlen.  
  • Unsere hauptamtlich Mitarbeitenden sind gemeinsam mit den ehrenamtlich Tätigen eine wesentliche Stärke unserer Arbeit.  
  • Durch bedeutende Einrichtungen in Aus-, Fort- und Weiterbildung stärken wir die professionelle Bildungsarbeit mit diakonischem Profil.  
  • Wir profilieren unsere Arbeit in einem ständigen Prozess, der ein umfassendes Qualitätsmanagement und fachliche sowie diakonische Fortbildung unserer Mitarbeitenden einschließt.  
     

Menschenbild

Gemäß dem christlichen Menschenbild begegnen wir einander in Würde und Respekt und stärken in unserer Zuwendung die Eigenverantwortung.


Kundenorientierung

Wir orientieren uns an den Bedürfnissen und Anforderungen der Menschen, für die wir und mit denen wir tätig werden, und handeln auf der Basis unseres christlichen Glaubens.


Mitarbeiterorientierung/Kompetenzen

Wir erbringen unsere Dienstleistungen in interdisziplinärer und interprofessioneller Zusammenarbeit und kollegialem Miteinander. Wir profitieren besonders von den Stärken und Kompetenzen, die die Mitarbeitenden in ihre Arbeit und in unsere Häuser einbringen. Die Entwicklungsmöglichkeiten durch Fort- und Weiterbildung und ein offener und konstruktiver Umgang mit Kritik und Schwächen unterstützen uns dabei.


Leitung

Die jeweilige Leitung entwickelt die Organisation zielgerichtet weiter, bewertet die Ergebnisse und leitet gegebenenfalls Maßnahmen ein. Sie gewährleistet eine kontinuierliche Personalentwicklung und Kundenorientierung und sichert Arbeitsplätze.


Wirtschaftlichkeit

Wir sind dem Gebot der Wirtschaftlichkeit verpflichtet und gehen verantwortlich mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln um.
Wir stellen uns dem möglichen Spannungsverhältnis zwischen Diakonie und Wirtschaftlichkeit.


Beziehung zu Partnern und Gesellschaft

Eingebunden in die evangelische Kirche und deren Diakonie sehen wir es als unsere Aufgabe, das Zusammenleben in unserer Gesellschaft menschlicher und gerechter sowie unsere Partnerschaften fair und verlässlich zu gestalten.


Umwelt

Wir leisten unseren Beitrag zur Erhaltung einer lebenswerten Umwelt, indem wir sparsam mit Energien und Rohstoffen umgehen und wissenschaftliche Erkenntnisse einbeziehen.

 
zu unseren Spendenprojekten