Behandlung und Beratung Lungenerkrankungen

BG-Sprechstunde

(Berufsgenossenschaft Metall Nord Süd - Bezirksverwaltung Hannover)

  • Klinische Untersuchung
  • Apparative Untersuchungen
  • Allergologische Testungen
  • Laborchemische Parameter

Round-Table-Gespräch

  • Zwischen Patient, Arzt, technischer Sachverständiger, Sachbearbeiter:
  • Besprechung weiteres Vorgehen

Zeitnahe Untersuchung und Beurteilung von gemeldeten Verdachtsfällen (BK 1315, 4301, 4302)

Medizinische Klinik

  • Effiziente Bearbeitung der beruflich verursachten Atemwegserkrankung bereits zu Beginn der Ermittlungen
  • Optimierung der Zusammenarbeit zwischen Sachbearbeitung, Prävention und Ärzten
  • Persönliche Kontaktaufnahme zum Versicherten
  • Standardisierte Erhebung der aktuellen medizinischen Befunde
  • Vermeidung Manifestation der Erkrankung durch sofortige Heilbehandlung
  • Sicherung des Arbeitsplatzes durch frühzeitige Einleitung von Maßnahmen am Arbeitsplatz
  • Senkung der Gesamtkosten
  • Verkürzung der Feststellungslaufzeiten

Asbestose (BK 4103) und Lungen- und Kehlkopftumoren (BK 4104/4105)

Medizinische Klinik

  • Früherkennung der Erkrankung zu Prognoseverbesserung
  • Vorhaltung der gesamten erforderlichen Diagnostik (Endoskopie,
     Endosonographie, Sonographie, CT, MRT, Szintigraphie)
  • Interdisziplinäre Tumorkonferenz (Chirurgie, Onkologie, Strahlentherapie, HNO u. a.) zur stadiengerechten Therapieplanung
  • Vorhaltung aller erforderlichen Therapieverfahren z. T. in enger Kooperation mit externen operativen Zentren (Operation, Chemo- und Strahlentherapie)
  • Optimale Nachsorge durch regelmäßige Wiedervorstellung
  • Palliative interdisziplinäre Versorgung in der metastasierten Situation

Integrierte Versorgung bei Lungen- und Kehlkopftumoren

Palliativdienst Friederikenstift

  • Schmerztherapie
  • Symptomkontrolle
  • Anleitung und Beratung bei medizinisch-pflegerischen Tätigkeiten
  • Psychosoziale Unterstützung bei Patienten mit einer nicht heilbaren und weit fortgeschrittenen Krebserkrankung

Uhlhorn Hospiz

Patienten mit Krebserkrankungen im fortgeschrittenen Stadium, die

  • keiner Krankenhausbehandlung mehr bedürfen
  • zu Hause nicht ausreichend versorgt werden können
  • eine Lebenserwartung von wenigen Wochen/Monaten haben

 

 

 
zu unseren Spendenprojekten