Zentrale Notfallaufnahme und Koordination Akutbehandlung

Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie mit Trauma-Zentrum Humboldtstraße(mit Hubschrauberlandeplatz)  


Trauma-Telefon: (01 60) 96 25 22 42

  • Notfall-Telefon für Ärzte, Krankenhäuser, Rettungsleitstellen, Berufsgenossenschaften
  • 24 Stunden durch den diensthabenden Oberarzt der Unfallklinik besetzt
  • Ankündigung von Frisch- und Schwerverletzten
  • Unterstützung der BGen bei der notfallmäßigen Verlegung von unfallverletzten Patienten ins Friederikenstift
  • Ankündigung von Wirbelsäulenverletzten

An der Versorgung von Unfallverletzten sind folgende Kliniken beteiligt:

Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie

  • Trauma-Akutversorgung: (Polytrauma, Extremitätenchirurgie, Wirbelsäulen-/Beckenchirurgie, Neurotrauma/Klinik für Neurochirurgie)
  • Arthroskopische Chirurgie, Gelenkchirurgie
  • Schulterchirurgie
  • Septische und rekonstruktive Chirurgie
  • Endoprothetik (Hüfte, Knie, Sprunggelenk, Schulter, Ellenbogen)

Klinik für Neurochirurgie

  • Wirbelsäulenchirurgie (» Wirbelsäulenzentrum)
  • Chirurgie des Kopfes (Schädelhirnverletzungen), stereotaktische Operationen
  • Tumorchirurgie, Entlastungsoperationen
  • Periphere Nerven-Chirurgie (rekonstruktiv und Tumorchirurgie)
  • Interventionelle Schmerztherapie (Implantation von Elektroden zur Nervenstimulation, Katheterpumpensysteme, intradiskale Therapie, Nervenwurzelblockaden etc.)

Interdisziplinäres Leistungsspektrum Neurologie/Neurochirurgie/Plastische Chirurgie

  • Beurteilung von Extremitätennervenverletzungen
  • Beurteilung von posttraumatischen Engpasssyndromen
  • Gezielte Elektrodiagnostik
  • Indikationsstellung zur operativen Behandlung
  • Operative Versorgung der Nervenverletzung
  • Postoperative Verlaufskontrolle nach Nervenversorgung
  • Gezielte Elektrokontrollen
  • Planung sekundärer rekonstruktiver Ersatzoperationen
  • Durchführung sog. Ersatzoperationen (Muskel- und Sehnenverlagerung)

Urologische Klinik mit Neurourologie

  • Operative und konservative Akutversorgung von Traumata der Nieren und oberen Harnwege, Blase, Harnröhre und des Genitals
  • Sekundär rekonstruktive Harnröhrenchirurgie
  • Neurourologische Akut- und Langzeitversorgung bei posttraumatischer neurogener Blase bei Rückenmarks- und peripheren Nervenverletzungen
  • Neurourologische Diagnostik und Therapie bei bandscheibenbedingten Berufserkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von als Berufserkrankungen anerkannten Blasentumoren

Klinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie

  • Handverletzungen
  • Replantationschirurgie
  • Weichteilrekonstruktionen
  • Nervenrekonstruktionen
  • Defektdeckungen  (z. B. Beseitigung von Liegegeschwüren)
  • Stumpfkorrekturen
  • Sekundäreingriffe
  • Funktionelle Ersatzoperationen
 
zu unseren Spendenprojekten