Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Zentrum für integrative Rehabilitation mit berufsgenossenschaftlicher Sonderstation

Das DIAKOVERE Friederikenstift Bad Münder/Hachmühlen am Deister ist eine Berufsgenossenschaftliche Sonderstation zur Nachbehandlung von Unfallverletzungen. Unser Zentrum für integrative Rehabilitation bietet Ihnen ein umfassendes, modernes Therapieangebot. Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg zurück in den Beruf und Alltag oder bereiten Sie zielgerichtet auf Ihr neues Arbeitsfeld vor.

Das DIAKOVERE Friederikenstift Bad Münder besteht seit 1950 und wurde als erste Einrichtung dieser Art gemeinsam mit den Berufsgenossenschaften zur Nachbehandlung Schwerunfallverletzter gegründet. Die „Sonderstation Hachmühlen“ ist Bestandteil der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am DIAKOVERE Friederikenstift Hannover.

Unsere Leistungen im Überblick

Heilen

Komplextherapie zur Rehabilitation nach Verletzungen und/oder Operationen am Bewegungsapparat.

  • Krankengymnastik in Einzel- und Gruppentherapie
  • Wassergymnastik in Einzel- und Gruppentherapie
  • Trainingstherapie und Terraintraining
  • Ergotherapie mit arbeitsplatzbezogenem Schwerpunkt
  • Prothetische Versorgungen nach Amputationen an oberen und unteren Extremitäten
  • Prothesengebrauchsschulung
  • Orthopädietechnische Schuhversorgungen
  • Arbeitspsychologie

Nachbehandeln

  • Behandlung schwer unfallverletzter Patienten mit allen zur Verfügung stehenden therapeutischen Möglichkeiten
  • Erreichung weitgehender Wiederherstellung der Gesundheit
  • Arbeitsfähigkeit bzw. berufliche Wiedereingliederung
  • Behandlung schwer unfallverletzter Patienten mit allen zur Verfügung stehenden therapeutischen Möglichkeiten

Versorgen

Vor der Entlassung des Patienten legen der behandelnde Arzt und der Rehaberater der Deutschen gesetzlichen Unfallversicherung auf Basis der Ergebnisse der Rehabilitation in der BG-Sonderstation Bad Münder/Hachmühlen weitergehende Maßnahmen für die Zeit nach dem stationären Aufenthalt fest.

  • Viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung als Ergänzung der Therapie
  • Für Angehörige von Patienten stehen Gästezimmer zur Verfügung

 
zu unseren Spendenprojekten