Versorgungen nach medialer Schenkelhalsfraktur

Versorgung einer medialen Schenkelhalsfraktur durch Osteosynthese mit DHS (Dynamische Hüftschraube).
Versorgung einer medialen Schenkelhalsfraktur durch Implantation einer Duokopf Prothese.

Versorgungen nach pertrochantärer Femurfraktur

Versorgung einer pertrochantären Femurfraktur durch Osteosynthese mit Gamma-Nagel.

Versorgungen nach Oberarmkopffraktur

Fraktur des proximalen Humerus mit Abkippung des Oberarmkopfes
Axiale Darstellung der Fraktur im Röntgenbild. Hier wird die Dislokation der Fraktur noch deutlicher
Stabilisierung durch Winkelstabile Titanplatten-osteosynthese. a.p. Strahlengang
Stabilisierung durch Winkelstabile Titanplatten-osteosynthese. axialer Strahlengang
Versorgung einer Oberarmkopffraktur mit einer inversen Prothese

Wird durch den Bruch der Oberarkopf soweit verletzt (sog. Headsplitfraktur), dass eine Kopferhaltende Osteosynthese nicht möglich ist, muss er bereits primär durch eine Prothese ersetzt werden. In Abhängigkeit vom Status der Rotatorenmanschette kann eine anatomische Prothese, oder eine inverse Prothese infrage kommen.  


Versorgung nach Handgelenksfraktur

Distale Radiusfraktur Loco typico. a. p. Röntgenbild
Distale Radiusfraktur Loco typico; seitliches Röntgenbild; beachte die Verkippung nach streckseitig
Volare Plattenosteosynthese mit winkel-stabilem Titanimplantat; a. p. Bild
Volare Plattenosteosynthese mit winkel-stabilem Titanimplantat; seitliches Bild

zurück zu unserem Leistungsspektrum

 
zu unseren Spendenprojekten