Behandlung von Harnabflussstörungen

Ultraschallbild bei Harntransportstörung

Harnbabflussstörungen können sehr unterschiedliche Ursachen haben: Es gibt angeborene Verengungen der Harnwege und erworbene Engen durch Entzündungen oder Bestrahlung. In diesen Fällen führen wir plastische Operationen zur Wiederherstellung des Harnabflusses durch.

Nicht selten kommt es aber auch bei Tumorerkrankungen der Gebärmutter, der Eierstöcke, des Darmes oder der Lymphknoten zu einer Abflussstörung des Urins aus den Nieren. Hier genügt oft eine endoskopische Behandlung durch Einlage von so genannten Doppel-J-Schienen oder –Stents, die den Harnabfluss sicherstellen. Die Platzierung solcher Stents kann meist im Rahmen einer ambulanten Operation erfolgen.

 

zurück zu unserem Leistungsspektrum

zurück zu unserem Leistungsspektrum

 
zu unseren Spendenprojekten