Diagnostik und Therapie von urologischen Tumorerkrankungen

Die Mehrheit unserer Patienten muss wegen einer urologischen Tumorerkrankung bei uns stationär behandelt werden.

Prostatakarzinom

Das Prostatakarzinom ist der häufigste bösartige Tumor des Mannes. Seit der Einführung des PSA-Wertes in die Vorsorge werden über 80 % der Tumoren so frühzeitig erkannt, dass sie durch eine Operation oder eine Strahlentherapie behandelt und potentiell geheilt werden können. Noch vor 20 Jahren wurden dagegen über 80% der Prostatakarzinome erst im fortgeschrittenen Stadium entdeckt. Im Friederikenstift bieten wir In Kooperation mit der Strahlentherapie unseres Hauses alle modernen Behandlungsmethoden des lokalisierten Prostatakarzinoms an.

mehr über das Prostatakarzinom

Blasenkarzinom

mehr über das Blasenkarzinom

Nierentumore

mehr über Nierentumore

Hodentumore

mehr über Hodentumore

zurück zu unserem Leistungsspektrum

 
zu unseren Spendenprojekten