Besuch zum Weltfrühchentag: Ekaterina Erbprinzessin von Hannover ruft zu Spenden für HENRIKE auf

Veröffentlicht am:

Erbprinzession Ekatarina zu Besuch in der Neonatologie, Foto: Isabell Leikom

Deutschlandweit werden jährlich ca. 65.000 Kinder zu früh geboren. Demnach ist eines von zehn Neugeborenen ein Frühchen. Damit sind Frühgeborene die größte Kinderpatientengruppe Deutschlands. Dennoch werden Probleme und Risiken für die weitere Entwicklung dieser Kinder nicht in entsprechendem Maß wahrgenommen. Aus diesem Grund wird jedes Jahr am 17. November auf die Belange von Frühgeborenen und ihrer Familien aufmerksam gemacht. Auch der Eingangsbereich des Kinder- und Jugendkrankenhauses AUF DER BULT wird an diesem Tag lila angeleuchtet werden und setzt damit ein optisches Zeichen für die Teilnahme am Aktionstag. Aus diesem Anlass besuchte Ekaterina Erbprinzessin von Hannover die Frühgeborenen-Station der Kinderklinik auf der Bult. Gemeinsam mit DIAKOVERE entsteht dort bis 2023 das Mutter-Kind-Zentrum HENRIKE. Die Erbprinzessin ist Schirmherrin der HENRIKE und ruft zu Spenden für das neue Zentrum auf.

Auf der Neonatologie und der angeschlossenen Spezial-Intensivstation für Neugeborene kümmern sich speziell ausgebildete Ärzte und Pflegekräfte um das Wohl der frühgeborenen Kinder. Bei Ihrem Besuch zeigte sich Ekaterina Erbprinzessin von Hannover, die im Perinatalzentrum Hannover von DIAKOVERE und der BULT ihre Kinder zur Welt gebracht und damit selbst eine besondere Beziehung zur Station hat, zeigte sich bei Ihrem Besuch begeistert von den Leistungen des Teams – und vom Lebenswillen der Säuglinge: „Die kleinen Kämpfer und Ihre Familien erhalten hier eine hochkompetente Versorgung und damit die optimalen Voraussetzungen für einen gesunden und fröhlichen Lebensstart.“ Gerade die von beiden Partnern geplante HENRIKE, das Mutter-Kind-Zentrum auf der BULT, werde optimale Voraussetzungen für solche Risikogeburten haben, weil Kreißsaal und Neonatologie/Intensivstation direkt angebunden sei. „Hier wird Hannovers Zukunft geboren“, ist Motto des neuen Zentrums.
Die als Schirmherrin des neuen Mutter-Kind-Zentrum agierende Prinzessin ruft zu Spenden für die HENRIKE-Stiftung auf. Diese sind – auch online – unter folgender Internetadresse möglich: https://henrikehannover.de/spenden/?henrike-stiftung-4

 
zu unseren Spendenprojekten