Neuer Chefarzt im Zentrum für Medizin im Alter

Veröffentlicht am:

Prof. Dr. Klaus Hager (r.)übergibt den Staffelstab an seinen Kollegen PD. Dr. Olaf Krause (m.). Prof. Dr. Thomas Kersting, Medizinischer Geschäftsführer der DIAKOVERE Krankenhaus gGmbH, gratuliert zur neuen Position

Staffelstab-Übergabe bei DIAKOVERE: Priv.-Doz. Dr. Olaf Krause wird neuer Chefarzt im Zentrum für Medizin im Alter. Er löst Prof. Dr. Klaus Hager ab, der seit 1992 als Chefarzt die Klinik für Medizinische Rehabilitation und Geriatrie leitete und jetzt in den Ruhestand geht.

Der bisherige Leitende Oberarzt Krause ist Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Diabetologie, Geriatrie und Notfallmedizin. Er hat einen Lehrauftrag für Geriatrie an der Medizinischen Hochschule (MHH) und hat die letzten Jahre dort am Institut für Allgemeinmedizin gearbeitet und geforscht. Krause begann seine ärztliche Weiterbildung im Vinzenzkrankenhaus Hannover und wurde Internist und Kardiologe. Später war er Oberarzt in der Klinik für Innere Medizin am Klinikum Hannover Nordstadt. Bei DIAKOVERE ist er seit 2013.

Seither arbeitet er gemeinsam mit Prof. Hager. Krause erinnerte sich im Rahmen einer Corona-bedingt kleinen Staffelstab-Übergabe an seine ersten Jahre: „Es hieß, wenn man nicht mehr weiter weiß, müsse man Prof. Hager fragen. Ich hätte damals nie gedacht, einmal in die Fußstapfen eines so bekannten Geriaters zu treten.“ Hager habe sein enormes Wissen gerne mit ihm geteilt, unter anderem haben sie gemeinsam geforscht und veröffentlicht.

Es ist eher unüblich, dass Eigengewächse zum Chefarzt nachrücken, normal ist dieser Karriereschritt eher mit einem Klinikwechsel verbunden. Anders bei Krause: „Weil er mit seiner enormen Qualifikation aus dem Kreis der Bewerbungen herausstach“, weiß auch Stefan David, Vorsitzender der DIAKOVERE-Geschäftsführung. Auch Prof. Dr. Thomas Kersting, Medizinischer Geschäftsführer, ist von der Qualifikation Krauses überzeugt: „Eine bessere Nachfolge hätte DIAKOVERE nicht finden können.“

 
zu unseren Spendenprojekten