Akutschmerztherapie

Eine gute Schmerztherapie ist ein wichtiger Baustein Ihres Heilungsprozesses

Das DIAKOVERE Henriettenstift ist eines der vier Krankenhäuser in Hannover, das durch den TÜV Rheinland in der Akutschmerztherapie zertifiziert worden ist. Sowohl bei der Erstzertifizierung 2011 als auch bei der Rezertifizierung im März 2014 ist uns vom TÜV Rheinland Akutschmerztherapie auf sehr hohem Niveau bescheinigt worden.

Auf dieser Internetseite möchten wir Ihnen unser Konzept der Schmerzbehandlung etwas näher bringen und Sie über die unterschiedlichen Möglichkeiten informieren.

Schmerzen können in jeder Phase einer Behandlung auftreten, sei es eine Operation oder jede andere Behandlung nicht-operativer Art. Sie sind je nach Operation unterschiedlich stark und werden von jedem Menschen individuell unterschiedlich wahrgenommen.

Die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin des Henriettenstifts bietet mit der Einrichtung des Akutschmerzdienstes eine umfassende schmerztherapeutische Betreuung für alle Patienten der operativen Abteilungen. In Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Fachabteilungen und der Physiotherapie wählen wir gemeinsam mit Ihnen die für Sie beste Schmerzbehandlung aus und informieren Sie bereits vor der Operation darüber (Narkoseaufklärungsgespräch, Akutschmerzflyer). Mittels eines Fragebogens wird ausserdem Ihre aktuelle Schmerzsituation erhoben.

Des Weiteren ist das Akutschmerzteam (pflegerische und ärztliches Team) konsiliarisch für alle konservativen Fächer beratend tätig und kann bei Bedarf hinzugezogen werden.

Ihre Hilfe ist notwendig!

  • Es ist nicht immer möglich eine vollständige Schmerzfreiheit zu erzielen.
  • Das Prinzip „ein Indianer kennt keinen Schmerz“ ist aber längst überholt.
  • Wir wollen für Sie die größtmögliche Schmerzlinderung erreichen.
  • Wenn Sie Schmerzen haben, die Schmerzen stärker werden oder andere Nebenwirkungen auftreten, scheuen Sie sich nicht uns dieses mitzuteilen.
  • Es wird dann nach der Ursache geforscht und die Schmerztherapie der Schmerzintensität z.B. durch zusätzliche Bedarfsmedikation oder Dosierungsanpassung optimiert.

 

Ihr Akutschmerzteam

zu unseren Spendenprojekten