Der stationäre Klinikaufenthalt

zurück

Mit dieser Seite wollen wir Ihnen unsere Klinik und den Weg zu uns vorstellen, um Ihnen zu helfen sich bei uns leichter zurechtzufinden. In der Regel haben Sie sich bereits einmal in unserer Sprechstunde vorgestellt und erhielten einen Termin zur Operation.

Zur Vorbereitung der Operation und der dafür erforderlichen Narkose erhielten Sie einen Vorstellungstermin. Hierfür kommen Sie bitte zur angegebenen Uhrzeit in unser Haus in der Marienstraße.

Bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

  • Einweisung

  • Krankenkassenkarte

  • Röntgenbilder, falls vorhanden

  • eventuelle Unterlagen bezüglich Ihrer Krankheit 

Als Erstes ist es erforderlich, dass Sie sich in unserer Patientenaufnahme anmelden. Diese finden Sie in der Eingangshalle rechts neben dem Empfang.

Ziehen Sie bitte eine Wartenummer und achten Sie auf die Anzeigetafel wann Ihre Nummer erscheint.

In der Patientenaufnahme wird Ihre Einweisung entgegen genommen und Ihre Daten werden erfasst. Wenn Sie Wahlleistungen in Anspruch nehmen wollen, geben Sie es dort bitte an.

Nach Aufnahme Ihrer Personalien erhalten Sie einige Aufkleber mit Ihrem Namen und Ihrer Adresse, sowie Informationsmaterial über unser Krankenhaus.   .

Mit diesen Unterlagen gehen Sie bitte in das Ambulanzzentrum im Erdgeschoss, Raum 57/58. Sie finden die Ambulanz wenn sie aus der Patientenaufnahme nach links, an den Fahrstühlen vorbei in den Altbau gehen. Hinter den Fahrstühlen halten Sie sich links, gehen den Gang hinunter, am Raucherbereich und dem OP-Trakt vorbei. Der Raum 57/58 befindet sich in Höhe der Wartezone, auf der linken Seite.

Wenn Sie schon einmal in der Sprechstunde waren, kennen Sie die Ambulanz, denn die Sprechstunden der Chirurgischen Abteilungen finden ebenfalls dort statt.
Die Arzthelferinnen dort nehmen Ihre Unterlagen entgegen und koordinieren den weiteren Ablauf.

Es folgen einige Untersuchungen, um einen möglichst risikoarmen Verlauf Ihrer Behandlung zu gewährleisten, z. B.

  • Blutabnahme
  • EKG
  • Röntgen der Lunge
  • Lungenfunktionsuntersuchung
  • Vorstellung beim Narkosearzt

Außerdem wird Sie der Stationsarzt untersuchen, Ihnen einige Fragen zu Ihrer Krankheitsgeschichte, auch zu Erkrankungen, die nichts mit Ihrer Gefäßkrankheit zu tun haben, stellen. Es folgt neben einer eingehenden körperlichen Untersuchung auch nochmals ein ausführliches Gespräch über die geplante Diagnostik oder Therapie/Operation. Die Operationseinwilligung muss dann von Ihnen unterschrieben werden, sofern Sie alles verstanden und keine weiteren Fragen mehr haben.

Natürlich stehen wir auch danach jederzeit für auftretende Fragen zur Verfügung.

Zentraler Anlaufpunkt ist jeweils das Ambulanzzentrum. Die Arzthelferinnen werden Ihnen helfen den Weg zu den einzelnen Untersuchungen zu finden und den Ablauf so planen, dass möglichst kurze Wartezeiten entstehen.

Trotzdem sind Wartezeiten nicht immer vermeidbar.
Um Ihnen unnötige Wartezeiten zu ersparen, kann die Reihenfolge der einzelnen Untersuchungen variieren.
Wenn alle erforderlichen Untersuchungen vorliegen können Sie auf die für Sie eingeplante Station gehen. Dies wird in der Regel die Station 7 im 4. Stock des Neubaus sein.

Sie erreichen die Station über die drei großen Fahrstühle in unserer Eingangshalle, die Sie auch von der Altbauseite betreten können.

Im 4. Stock gehen Sie bitte nach Verlassen des Aufzugs nach links, durch die Glastür, über die Brücke. Dann haben Sie die Station auch schon erreicht, das Dienstzimmer ist am Ende des Flurs auf der linken Seite. Hier geben Sie Ihre Unterlagen ab. Sobald Ihr Bett bezugsbereit ist, wird Ihnen eine der Schwestern Ihr Zimmer zeigen.

Sollten Sie nicht in der Lage sein, die Station selbst aufzusuchen, werden Sie natürlich begleitet.   

Es kann auch vorkommen, dass die Aufnahmeuntersuchungen einige Tage vor der eigentlich geplanten Aufnahme in die Klinik stattfinden, z.B. wenn Sie an einem Wochenende zur Aufnahme kommen sollen. Die Untersuchungen werden dann vorstationär durchgeführt, um Ihnen eine unnötig lange Liegezeit bei uns zu ersparen. Der Ablauf ist im Prinzip gleich, nur gehen Sie nach Abschluss der Untersuchungen nach Hause und kommen dann am geplanten Aufnahmetag direkt auf die Station 7. Ihre Unterlagen werden dann bereits dort sein. Auch müssen Sie sich nicht noch einmal in der Patientenaufnahme anmelden.   

zurück

 
zu unseren Spendenprojekten