Akuter Gefäßverschluß - Was ist zu tun?

zurück

Ähnlich wie bei Herzinfarkt und Schlaganfall kann es auch zu einem plötzlichen Verschluß einer Arm- oder Beinarterie kommen. Typische Symptome sind:

  • Plötzlicher Schmerz
  • Blässe
  • Pulslosigkeit
  • Schwäche
  • Gefühllosigkeit
  • Erschöpfung

Der akute Verschluß einer Arterie entsteht durch Thrombose oder Embolie.

Jede Minute ist kostbar. Nicht zögern, Notarzt rufen!

Hier kommt es darauf an, das verschlossene Gefäß schnellstmöglich wieder zu öffnen. Dem Betroffenen sollte man bis zum Eintreffen des Notarztes Erste Hilfe leisten:

  • Bein tief lagern
  • einen lockeren Watteverband anlegen
  • dem Notarzt die Medikamente, die der Betroffene einnimmt, aufschreiben und mitgeben

Auf keinen Fall Wärmflasche benutzen oder Medikamente zur Durchblutungsförderung geben!

Akuter Gefäßverschluß beider Beine
Akuter Gefäßverschluß des rechten Beines

Akute Gefäßverschlüsse entstehen durch Verschleppung von Gerinnseln aus dem Herzen(z.B bei Rhythmusstörungen oder nach Herzinfarkt), einer Arterienaussackung (Aneurysma) oder durch Verlangsamung des Blutflusses bei vorbestehenden Gefäßverschlüssen und –stenosen.

Mögliche therapeutische Verfahren sind eine medikamentöse Auflösung des Blutgerinnsels (Lyse), oder die Beseitigung des Blutgerinnsels durch eine Operation mit einem Ballonkatheter (Fogarthy-Katheter) (in örtlicher oder Allgemeinnarkose)

Beseitigung eines Gefäßverschlusses durch Ballonkatheter (Fogarty-Manöver)
Schematische Darstellung der Entfernung eines Thrombus
Gefäßverschluß Unterschenkel - rechts: Entferntes Blutgerinnsel
Beseitigung eines Gefäßverschlusses linker Arm

zurück

 
zu unseren Spendenprojekten