Interdisziplinäre posttherapeutische onkologische Konferenz des Brustzentrums (Tumorboard)

An dieser wöchentlich stattfindenden interdisziplinären Konferenz (Tumorboard) nehmen neben dem Leiter bzw. der Vertreterin des Leiters des Brustzentrums alle an der onkologischen Betreuung von Brustkrebspatientinnen beteiligten Disziplinen wie Strahlentherapie, gynäkologische Onkologie, internistische Onkologie, Pschyo-Onkologie und Pathologie teil. Ergänzt wird diese Konferenz durch zweimal pro Woche stattfindende gynäkologisch-radiologische Fallbesprechungen.

Im so genannten Tumorboard werden alle Patientinnen besprochen, bei denen die Diagnose einer Brustkrebserkrankung gestellt wurde und bei denen eine Festlegung hinsichtlich einer Nachbehandlung zum Beispiel mit Strahlentherapie, Chemotherapie oder anti-hormoneller Therapie erfolgen soll. Alle Empfehlungen und Entscheidungen werden in einem schriftlichen Protokoll festgelegt.

Zielsetzung dieser Konferenz ist es, unter Hinzuziehung aller im Brustzentrum verfügbaren Experten das individuell optimale Behandlungskonzept unter Berücksichtigung der aktuellen Standards und aktueller Studienergebnisse festzulegen. Letztlich führt dies zu einer intensiven umfassenden Betreuung der Mammakarzinom-Patientinnen mit dem Ziel, sowohl die Überlebenszeit als auch die Lebensqualität zu optimieren.

zurück

 
zu unseren Spendenprojekten