Der Ausbildungsberuf Operationstechnische Assistenz

Hauptsächlich arbeiten operationstechnische Assistenten/ -innen in Krankenhäusern, ambulanten Operationszentren oder auch in Praxen, in denen ambulante Operationen durchgeführt werden. Zum Aufgabenbereich gehört das Vorbereiten der Operationseinheiten, die Betreuung der Patienten vor und nach der Operation sowie das Assistieren während der Operation selbst. Sollten Patienten Angst vor dem Eingriff haben, sind die Assistenten/ -innen zur Beruhigung da, ziehen ihnen die OP-Haube an, decken sie mit sterilen Tüchern ab und begleiten sie dann in den OP-Bereich.

Während der Operation ist das konzentrierte Arbeiten Pflicht um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisen. Dabei tragen sie Verantwortung bei der Hygiene des Operationssaals, pflegen zum Beispiel technische Geräte und sterilisieren die Instrumente. Nach der Operation dokumentieren sie den Verlauf und sind bei den Patienten, wenn diese aufwachen. Außerdem sind sie für die Ersatzbeschaffung von Operationsmaterial und die Vorratshaltung zuständig.

Tätigkeiten der Operationstechnischen Assistenz

Operationstechnische Assistenten/ -innen bereiten Operationen vor, assistieren bei der Operation und betreuen Patienten vor und nach dem Eingriff.

Zum Aufgabenfeld zählt hauptsächlich die fachkundige Betreuung der Patienten unter Berücksichtigung ihrer physischen und psychischen Situation während ihres Aufenthalts. Außerdem koordinieren und organisieren sie selbstständig Arbeitsabläufe in den verschiedenen Funktionsabteilungen wie der Ambulanz, Endoskopie und der Zentralsterilisation. Sie tragen die Verantwortung für die Durchführung hygienischer Maßnahmen und übernehmen administrative Aufgaben. Auch bei der Anleitung von neuen Mitarbeitern und Schülern sind sie beteiligt.

Arbeitsorte der Operationstechnischen Assistenz

Operationstechnische Assistenten/ -innen arbeiten in Krankenhäusern, ambulanten OP-Zentren, Spezialkliniken oder Arztpraxen.

Sie sind im Operationsdienst, auf Krankenstationen, Praxisräumen, Operationssälen, in der Endoskopie und Aufwachräumen in geschlossenen, oft sehr warmen Räumen bei künstlicher Dauerbeleuchtung tätig.

 
zu unseren Spendenprojekten