Sankt Martin kommt auf die Kinderinsel: Festliche Eröffnung der Kita mit Laternenfest

Veröffentlicht am:

Die Mira Lobe Kinderinsel ist die neue Kindertagesstätte für Kinder von ein bis sechs Jahren im Vitalquartier in Hannover-Seelhorst/Mittelfeld.

Mit der Mira Lobe Grund- und Oberschule deckt DIAKOVERE nicht nur einen dringenden Bedarf an inklusiven Schulmöglichkeiten ab, sondern erfüllt auch den Wunsch von Eltern und Kindern nach einem neuen, zeitgemäßen und musisch-künstlerischen Angebot. In diesem Sinne baute DIAKOVERE auch die „Kinderinsel“ – eine inklusive Kindertagesstätte für maximal 60 Kinder; bestehend aus einer Krippengruppe mit 15 Plätzen, einer Kindergartengruppe mit 25 Plätzen und einer altersgemischten Gruppe mit 20 Plätzen.

„In der Kinderinsel starten alle Kinder miteinander so früh wie möglich ins Leben, lernen die Vielfalt untereinander kennen und dass jeder einen Beitrag leisten kann“, beschreibt Pastor Uwe Mletzko, Theologischer Geschäftsführer der DIAKOVERE gGmbH und zuständig im Konzern für die Bereiche Behindertenhilfe, Altenhilfe, Jugendhilfe und ambulante Pflege das Konzept der neuen Kindertagesstätte.

Corona-bedingt musste die feierliche Eröffnung verschoben werden. Am Martinstag, dem 11. November, war es nun soweit: Kinder und Eltern feierten gemeinsam mit Gästen.

„Wir freuen uns, dass die Kinderinsel im Sommer ihre ersten „Insulaner“ begrüßen konnte. Täglich erleben wir nun, was für ein wundervolles Projekt damit umgesetzt wurde“, freut sich Stephanie Selke-Voigt, stellvertretende Bereichsleitung der Mira Lobe Schulen.

Und die Leiterin der Kinderinsel Anna Gniatczyk ergänzt: „Miteinander spielen und lernen, füreinander da sein, zusammen viel erleben – das ist bei uns Alltag! Es ist also höchste Zeit, dass wir feiern.“

Im Rahmen der Eröffnungsfeier gab es Gelegenheit zum Austausch und zur Besichtigung der neuen Einrichtung.

 
zu unseren Spendenprojekten