Rehapädagogische Zusatzqualifikation für betriebliche AusbilderInnen

Neuer Kurs ab Januar 2020

Am 20.01.2020 startet ein neuer Kurs für betriebliche Ausbilder: Die rehapädagogische Zusatzqualifikation (ReZa), um junge Menschen mit Behinderungen und besonderem Förderbedarf nach §66 BBiG/§ 42 HWO ausbilden zu können.

Mit der erworbenen Zusatzqualifikation kann der eingetragene Ausbildungsberuf im Betrieb bei den zuständigen Kammern zusätzlich auch als theoriereduzierter Ausbildungsberuf eingetragen werden. So kann beispielsweise ein junger Mensch mit einer Lernbehinderung die betriebliche Ausbildung zum Fachpraktiker Büro absolvieren.

Folgende Inhalte umfasst die ReZa:

  • Ausbildung junger Menschen mit Behinderung – Reflexion betrieblicher Ausbildungspraxis
  • Pädagogische und didaktische Aspekte
  • Medizinische und diagnostische Aspekte
  • Psychologische Aspekte
  • System der beruflichen Rehabilitation

Die Zusatzqualifikation wird angeboten im Verbund vom Diakovere Annastift Berufsbildungswerk und dem Stephansstift Berufsbildungszentrum. Beide Einrichtungen greifen auf langjährige Erfahrung in der Ausbildung mit jungen Menschen mit Behinderungen zurück.

Sie haben Interesse?

Für Rückfragen und Anmeldung zur rehapädagogischen Zusatzqualifikation steht Ihnen Frau Cosima Küchler unter 0511-8603677 oder per Mail cosima.kuechler@diakovere.de  zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie außerdem in unserem Informationsflyer (PDF)

 
zu unseren Spendenprojekten