„Grenzgang des Verfassungsrechts: Selbstbestimmung und Würde in existentiellen Notlagen“

Kategorie:
Datum/Uhrzeit: 14.11.2018 | 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
Veranstalter: DIAKOVERE Friederikenstift
Ort: Großer Saal, Diakovere Friederikenstift, Humboldtstr. 5, 30169 Hannover
Leitung: Professor Dr. Dr. Udo di Fabio

 

Herzliche Einladung zum öffentlichen Abendvortrag:

„Grenzgang des Verfassungsrechts:

Selbstbestimmung und Würde in existentiellen Notlagen"

Professor Dr. Dr. Udo di Fabio

In der Bundesrepublik Deutschland hat sich in den letzten Jahren eine rechtsstaatliche Haltung zum assistierten Suizid und zur Tötung auf Ver-langen herausgebildet. Die kontroverse Debatte kreiste um die grund-sätzliche Frage, inwieweit der Staat den Umgang seiner Bürger in exis-tenziellen Notlagen regeln sollte. Das Bundesverwaltungsgerichts hat im Frühjahr 2017 entschieden, dass unheilbar Kranke in Ausnahmefällen einen Anspruch auf eine Substanz zur Selbsttötung haben. Seitdem wird auch die Rolle des Staates bei der Hilfe zur Selbsttötung neu diskutiert. Wie sieht die aktuelle Rechtslage in Deutschland aus, welche Fallstricke gilt es zu beachten und inwieweit darf und sollte der Umgang mit exis-tenziellen Notlagen rechtsstaatlich geregelt werden?

Mittwoch, 14.11.2018, 19:30 – 21:00 Uhr

Großer Saal
Diakovere Friederikenstift
Humboldtstr. 5, 30169 Hannover

Der Vortrag findet im Anschluss an die Mitgliederversammlung der DGP Landesvertretung statt.

Einlass für Gäste ab 19:15 Uhr.

Der Eintritt ist frei!

Um Anmeldung wird gebeten

Weiterführende Informationen:

Zurück zur Übersicht

 
zu unseren Spendenprojekten