Operative Sterilisierung und mikrochirurgische Wiederherstellung der Fertilität nach Sterilisation

Die sicherste und auf Dauer schonendste Art der Verhütung ist die operative Unterbrechung der Samenleiter des Mannes. Wir führen diesen Eingriff je nach Patientenwunsch in örtlicher Betäubung oder Vollnarkose als ambulante Operation durch. Die Kosten hierfür muss der Patient allerdings heute selbst tragen, da der Eingriff nicht mehr zum Leistungskatalog der Krankenkassen gehört.

Männer, bei denen nach der Sterilisation, zum Beispiel durch eine neue Partnerschaft, doch wieder  ein Kinderwunsch besteht, können sich ebenfalls an uns wenden. Mit dem Operationsmikroskop gelingt uns eine Wiederverbindung der durchtrennten und unterbundenen Samenleiter in den allermeisten Fällen mit einer späteren Durchgängigkeit in etwa 85 % der Fälle.

In schwierigen Fällen profitieren wir auch von der Kooperation mit der Klinik für Plastische und Handchirurgie mit ihrer großen Erfahrung in mikrochirurgischen Operationstechniken. Auch die Kosten dieser Behandlung müssen allerdings in der Regel vom Patienten getragen werden.

 

zurück zu unserem Leistungsspektrum

 
zu unseren Spendenprojekten