Wenn Sie sich in einer Notfallsituation befinden, die außergewöhnlich oder lebensbedrohlich ist, wenden Sie sich an die

Notrufnummer 112 

Europaweit können Sie über diese Nummer rund um die Uhr Hilfe durch Feuerwehr und Rettungsdienst anfordern. Der Notruf 112 verbindet Sie mit der örtlichen Integrierten Leitstelle – aus allen Telefonnetzen vorwahl- und gebührenfrei.

Bei dringenden, aber nicht lebensbedrohlichen Erkrankungen steht Ihnen der ärztliche Bereitschaftsdienst zur Verfügung

Tel. 116 117

Zentrale Notaufnahme

Die Zentrale Notaufnahme des Krankenhauses, Standort Marienstraße ist 24 Stunden täglich besetzt.

In dieser Zeit stehen die ärztlichen und pflegerischen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Kliniken für

  • Innere Medizin
  • für Gefäßchirurgie
  • für Allgemein- und Bauchchirurgie
  • für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
  • sowie für Neurologie

jederzeit für Ihre notfallmäßige Versorgung bereit.

Wichtiger Hinweis:

Auch Notfälle der Unfallchirurgie werden von uns in Kooperation mit dem DIAKOVERE Friederikenstift versorgt. Am DIAKOVERE Henriettenstift steht für unfallchirurgische Patienten die unfallchirurgische Not- und Unfallaufnahme von Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr und am Wochenende von 9 bis 15 Uhr zur Verfügung. Zu den anderen Zeiten erfolgt die Versorgung am Diakovere Friederikenstift-Humboldstraße. Das DIAKOVERE Friederikenstift ist ein überregionales Traumazentrum und hält alle Vorrichtungen für die optimale unfallchirurgische Versorgung bereit.

Im Vorgriff auf eine angestrebte Standortkonzentration wird die Versorgung unfallchirurgischer Patienten zu folgendenZeiten in die Notaufnahme Friederikenstift verlagert:

Montags - Donnerstags20.00 bis 7.00 Uhr am folgenden Tag
Freitags20.00 bis 9.00 Uhr am folgenden Tag
Samstags15.00 bis 9.00 Uhr am folgenden Tag
Sonntags15.00 bis 7.00 Uhr am folgenden Tag

Das Team in der Zentralen Notaufnahme im Henriettenstift berät Sie gern.

So kommen Sie ins Friederikenstift

Stadtbahnlinien:

Möglichkeit 1:

1. Linie 4/5/6 Marienstraße (Richtung Innenstadt) bis Steintor
2. Linie 17 - Humboldtstraße (Richtung Wallensteinstraße) oder Linie 10 (Richtung Ahlem) - Goetheplatz
Alternativ: Buslinien 300 (Richtung Pattensen), 500 (Richtung Gehrden) bis Humboldtstraße und 700 (Richtung Dedensen) bis Goetheplatz. 

Möglichkeit 2:

1. Linie 4/5/6 Marienstraße bis Kröpke
2. Linie 3/7/9 Kröpke bis Waterloo


 
zu unseren Spendenprojekten