Spenden Sie für Gesundheit

Wenn der Schmerz alles bestimmt.

Wenn der Schmerz alles bestimmt – Volkskrankheit Chronische Schmerzen

Rund 20 % aller Menschen in Deutschland leiden an chronischen Schmerzen, fast vier Millionen davon sogar sehr schwer. Von chronischen Schmerzen spricht man, wenn sie über viele Monate anhalten. Bis zur richtigen Diagnose ist es oft ein langer (Leidens)Weg. Es dauert durchschnittlich 8-10 Jahre, bis eine Diagnose gestellt und die entsprechende Therapie eingeleitet wird. In der Zeit verlieren viele ihren Job, ziehen sich in die soziale Isolation zurück, leiden unter Depressionen – der Schmerz nimmt Einfluss auf alle Lebensbereiche.

Monika Meurer kann ein Lied davon singen. Sie wurde 30 Mal an einem und demselben Knie operiert. Nimmt man eine Genesungszeit von sechs Wochen pro OP an, dann war sie fast dreieinhalb Jahre mit Gesundwerden beschäftigt! Aber sie wurde nicht gesund, sondern geriet in einen Kreislauf aus starken Schmerzmitteln, dem zweimaligen Verlust ihres Arbeitsplatzes und musste sich dem Vorwurf in ihrem Umfeld aussetzen, sie würde nur simulieren. Glücklicherweise bekam sie einen Therapieplatz bei der Interdisziplinären multimodalen Schmerztherapie bei Frau Dr. Schulz. Hinter diesem etwas sperrigen Namen verbirgt sich der Ansatz, mit der Konzentration auf das Gesundfühlen den Teufelskreis des Schmerzes zu durchbrechen und so wieder am sozialen und beruflichen Leben teilnehmen zu können. Mit chronischen Schmerzen geht der Verlust des normalen Körpergefühls einher. Die Menschen sind nicht mehr in der Lage zu spüren, dass eine völlig krumme Haltung nicht gesund ist oder dass Muskelkater „gute“ Schmerzen sind, die auch wieder abklingen. All das muss neu gelernt werden. Mit viel Bewegung, Kunst, Ergotherapie und individuellen Therapieplänen führt der Weg raus aus dem Schmerz.

Spenden Sie für Gesundheit!

Für die Therapien brauchen wir medizinische Geräte wie z.B. ein Biofeedback-Gerät. Damit kann man Schmerzen durch Gehirnströme und Muskelspannungen messen und für die Patienten auf dem Monitor sichtbar machen. Sie lernen ihren Körper wieder richtig wahrzunehmen, Anspannung und Entspannung zu erkennen und Schmerzen neu zu bewerten.


Helfen Sie mit! Spenden Sie für unsere Projekt "Schmerz".

Spendenkonto DIAKOVERE gGmbH

Evangelische Bank eG
IBAN DE78 5206 0410 0100 6022 48

Ob schnell und unkompliziert per Onlinespende, als Barspende oder langfristige Zuwendung per Einzugsermächtigung – Ihre Spende kommt gut an.

Sie erhalten von uns ein Dankschreiben und eine Zuwendungsbestätigung (ab einer Spende von 5 Euro).

ALTRUJA-PAGE-OTPX

 
zu unseren Spendenprojekten