Häufig gestellte Fragen

Die nachfolgenden Mitteilungen entsprechen dem Therapieablauf vor der Corona-Pandemie. Änderungen durch die aktuelle Pandemie-Lage sind kursiv gekennzeichnet und an die entsprechenden Abschnitte angefügt. Auch da sind immer wieder dynamische Anpassungen notwendig, sodass dieser FAQ-Bogen als Orientierungs- und Anhaltspunkt ohne Anspruch auf Vollständigkeit zu verstehen ist.

Während der Corona-Pandemie werden in unserer Klinik für Psychosomatische Medizin alle unsere Patient*innen unter strengen Hygienemaßnahmen behandelt. Dies bedeutet, dass während der Therapien und in den Gängen ein Nasen-Mundschutz getragen werden muss. Im Zimmer kann der Mund- Nasen-Schutz abgelegt werden. Besuch kann aktuell nur eingeschränkt und nach Absprache empfangen werden.

Das integrative Modell von voll- und teilstationärer Behandlung findet aktuell nicht statt.      Die teilstationäre Behandlung findet getrennt von der vollstationären Behandlung in separaten Räumlichkeiten und in eigenen Behandlungsgruppen statt, um mögliche Infektionsketten von vornherein zu unterbinden.

Online-Informationsveranstaltung der Klinik für Psychosomatische Medizin

Sie möchten allgemeine Fragen zu unserer Klinik und den Abläufen vor Ort gerne im Gespräch mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern klären?

Wir laden Sie herzlich zu unserer Online-Informationsveranstaltung ein. 

Wann? Jeden zweiten Donnerstag im Monat, von 15.30 bis 16.30 Uhr
Wie? Bitte melden Sie sich vorab und bis zum Vortag der Veranstaltung an unter psm.fragen@diakovere.de. Sie erhalten im Anschluss einen Link zur Veranstaltung. 

Bitte beachten Sie, dass wir in dieser Veranstaltung keine persönlichen Diagnosen klären können. Es handelt sich um eine Online-Veranstaltung via MS TEAMS mit mehreren Teilnehmer*innen. Fragen können Sie uns gern per Chat zukommen lassen. Die Eingabe Ihres Klarnamens ist nicht erforderlich. 

 
zu unseren Spendenprojekten